Ski alpin

Gröbli erleidet Schien- und Wadenbeinbruch

Für Nathalie Gröbli ist die Saison nach einem folgenschweren Sturz gelaufen

Für Nathalie Gröbli ist die Saison nach einem folgenschweren Sturz gelaufen

Nathalie Gröbli verletzt sich bei einem Sturz im Training zur Weltcup-Abfahrt der Frauen in Garmisch-Partenkirchen schwer. Die 23-Jährige zieht sich einen offenen Schien- und Wadenbeinbruch zu.

Die 23-jährige B-Kader-Athletin aus Nidwalden, die an den letzten Schweizer Meisterschaften drei Medaillen gewann und vor einem Monat mit Platz 8 in der Kombination von Zauchensee ihr Bestergebnis im Weltcup realisierte, wurde mit dem Helikopter ins örtliche Spital geflogen und umgehend operiert. Wie lange sie ausfällt, ist unklar.

Mit Camille Rast, Luana Flütsch, Nicole Good, Noémie Kolly sowie Gröbli fallen derzeit mehrere Athletinnen der zweiten Garde von Swiss-Ski verletzt aus.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1