Ski alpin

Bode Miller beendet Saison erneut vorzeitig

Bode Miller möchte mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen

Bode Miller möchte mehr Zeit mit seiner Tochter verbringen

Zum dritten Mal in Serie bleibt der amerikanische Ski-Star Bode Miller dem Abschluss einer alpinen Weltcup-Saison fern.

Als Begründung wird von seinem Verband angegeben, dass der Olympiasieger, viermalige Weltmeister und zweifache Gesamtweltcup-Gewinner wieder mehr Zeit mit seiner kleinen Tochter verbringen wolle.

Miller hatte nach den für ihn medaillenlosen Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen bereits auf die Weltcup-Rennen in Bansko (Bul) und Kranjska Gora (Sln) verzichtet. Das internationale Saison-Finale auf der Lenzerheide, das in der nächsten Woche ansteht, ist somit um eine Attraktion ärmer. In diesem Winter erreichte der 33-Jährige sein bestes Resultat, als er in der Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel hinter Didier Cuche Zweiter wurde. Ob der Exzentriker seine Karriere fortsetzt, ist offen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1