Ski-WM
Saisonende: Lara Gut erleidet Kreuzbandriss – der fatale Sturz im Video

Grosses Pech für Lara Gut: Die Tessinerin verletzte sich beim Einfahren für den WM-Kombinations-Slalom schwer am linken Knie. Für die Tessinerin ist die Saison vorzeitig zu Ende.

Drucken
Teilen

Die radiologischen Abklärungen in St. Moritz ergeben am Freitagnachmittag, dass Gut einen Riss des vorderen Kreuzbandes und eine Meniskus-Läsion erlitten hat. Über den weiteren therapeutischen Verlauf wird gemäss Swiss-Ski in den nächsten Tagen entschieden.

Der Zwischenfall ereignete sich zwischen der morgendlichen Abfahrt, in welcher Gut Dritte geworden war, und dem Slalom-Lauf am Nachmittag. Wie üblich bestreiten die Fahrerinnen in dieser Phase zur Vorbereitung einige Fahrten im Stangenwald. Eine davon endete für die 25-Jährige aus Comano schmerzhaft.

TV-Bilder zeigen, wie Gut nach einem Geländeübergang bei einem Rechtsschwung wegknickt und zusammensackt. Danach wurde Gut mit einem Schneemobil ins Zielgelände von Salastrains gefahren, von wo sie mit dem Helikopter ins Dorf hinunter geflogen wurde.

Zweite schwere Verletzung

Seit ihrem Weltcup-Debüt vor fast zehn Jahren war Gut erst einmal ähnlich schwer verletzt gewesen. Bei einem Trainingssturz Ende September 2009 in Saas-Fee erlitt die damals 19-Jährige eine Hüftluxation. Mitte Oktober musste sie sich im Berner Inselspital einer Operation unterziehen. Gut verpasste daraufhin die gesamte Olympia-Saison und kehrte erst im Oktober 2010 in den Rennbetrieb zurück.

Hier gehts zum Live-Blog zur Ski-WM.

Das Podest: Holdener gewinnt Gold vor Gisin (l.) und Kirchgasser (r.).
18 Bilder
Die Siegerinnen tauschen auf dem Podest ein Lächeln aus.
Wendy Holdener jubelt ausgelassen.
Unsere Weltmeisterin: Wendy Holdener!
Holdener und Gisin freuen sich zusammen im Zielraum.
Holdener lässt ihren Emotionen freien Lauf.
Denise Feierabend komplettiert das starke Teamresultat mit dem vierten Rang.
Ist für Lara Gut die WM nach dem Sturz gelaufen?
Lara Gut ist auf dem dritten Zwischenrang...
... doch sie hätte in der Abfahrt noch schneller sein können.
Michelle Gisin liegt auf dem vierten Zwischenrang.
Michelle Gisin nach einer starken Fahrt erschöpft im Ziel.
Lindsey Vonn wird, trotz mässiger Abfahrt, auch den Slalom am Nachmittag fahren.
Wendy Holdener ist zufrieden mit ihrer Abfahrt: Der siebte Zwischenrang.
Wendy Holdener fährt im Slalom um Gold.
Sofia Goggia aus Italien belegt momentan den ersten Platz.
Denise Feierabend kann mit ihrer Zeit wohl nicht mehr an der Spitze mitmischen.
Lara Guts Medaillenchancen haben sich wegen der Verkürzung der Abfahrt verringert.

Das Podest: Holdener gewinnt Gold vor Gisin (l.) und Kirchgasser (r.).

Keystone

Aktuelle Nachrichten