Australian Open

Roger Federer tritt zum Halbfinal gegen Novak Djokovic an, wurde aber im Training wieder behandelt

Roger Federer meldet sich bereit für den Viertelfinal bei den Australian Open.

Roger Federer meldet sich bereit für den Viertelfinal bei den Australian Open.

Entwarnung von Roger Federer. Tennis Australia bestätigt gegenüber dem TV-Sender «Network 9», dass der Schweizer zu seinem Halbfinal bei den Australian Open gegen Novak Djokovic antreten wird.

Schlaf, Massage, Ruhe, die Behandlungen durch Physiotherapeut Daniel Troxler, Schmerzmittel – das Hoffen und Bangen nimmt ein Ende: Roger Federer tritt zum Halbfinal der Australian Open gegen den Titelverteidiger Novak Djokovic an, wie Tennis Australia gegenüber dem australischen TV-Sender «Network 9» meldet. Noch in der Nacht auf Mittwoch hatte sich abgezeichnet, dass Federer möglicherweise das Handtuch werfen könnte, als sein Trainer, Severin Lüthi, auf Nachfrage dieser Zeitung kurz vor Mitternacht meldete: «Ich hoffe, Roger fühlt sich morgen besser.»

Federer hatte sich im Viertelfinal gegen den Amerikaner Tennys Sandgren, bei dem er sieben Matchbälle abgewehrt hatte, eine Verletzung in der Leistengegend zugezogen. Ab Mitte des dritten Satze spielte der 38-Jährige mit Schmerzmitteln, die er während einer Behandlungspause zu sich genommen hatte. Gleichwohl zeigte sich Federer nach der Partie und noch vor der Konsultation eines Arztes guten Mutes, zum Halbfinal gegen Djokovic antreten zu können. Federer sagte aber auch: «Wenn das Turnier mit diesem Spiel für mich zu Ende ist, war es ein guter Start ins Jahr.»

Training in der Halle, Oberschenkel bandagiert

Allerdings ist fraglich, in welchem Zustand sich Roger Federer befindet. Er trainierte am Nachmittag in der Halle unter Ausschluss der Öffentlichkeit. In Melbourne kletterte das Thermometer zwischenzeitlich bis auf 38 Grad Celsius. Beobachter melden, dass Federers Oberschenkel bandagiert wurde. Federer bestreitet mit den Australian Open sein 79. Grand-Slam-Turnier. Noch nie hat er ein Spiel verletzt aufgeben müssen. Und noch nie war er bei einem Grand-Slam-Turnier wegen einer Blessur während des Turniers ausgestiegen. Es ist eine seiner bemerkenswertesten Marken.

In den Halbfinals der Australian Open trifft er zum 50. Mal auf seinen Rivalen, Novak Djokovic. Drei Mal verlor Federer bei einem Grand-Slam-Turnier gegen den Serben noch ein Spiel, in dem er zwei Matchbälle hatte - 2010 und 2011 in den Halbfinals der US Open, und im letzten Jahr im Wimbledon-Final. Federers Bilanz gegen Djokovic steht bei 23:26. Seit den US Open 2010 verlor er 9 der 11 Duelle bei Grand-Slam-Turnieren, 4 Mal in einem Final. 10 von 16 Spielen gewann der Serbe, darunter die letzten 5. Federers letzter Sieg datiert vom 6. Juli 2012, dem Wimbledon-Halbfinal.

Meistgesehen

Artboard 1