Tour de France

Streithähne Martin und Rowe von der Tour ausgeschlossen

Tony Martin (im Bild) und Luke Rowe wurden von der Tour de France ausgeschlossen

Tony Martin (im Bild) und Luke Rowe wurden von der Tour de France ausgeschlossen

Für Tony Martin und Luke Rowe ist die Tour de France vorzeitig beendet.

Der Deutsche wie der Brite wurden nach Ende der 17. Etappe in Gap wegen unsportlichen Verhaltens von der Jury ausgeschlossen.

Martin hatte Rowe rund 20 Kilometer vor dem Ziel mit einem riskanten Fahrmanöver fast von der Strasse gedrängt. Rowe soll den vierfachen Zeitfahrweltmeister danach zur Rede gestellt haben. Dabei ist es zu heftigen Gesten und einer Berührung zwischen den beiden Radprofis gekommen. Rund zwei Stunden nach Etappenende wurden beide Fahrer ausgeschlossen.

Damit verlieren Geraint Thomas (Ineos/Gesamt-2.) und Steven Kruijswijk (Jumbo/3.) wichtige Helfer. Leader Julian Alaphilippe erhielt derweil eine Busse von rund 900 Euro, weil er am Dienstag nach der Etappe nicht zur Medienkonferenz erschienen war. Zudem verlor er die Prämien des Tages für den 20. Etappenplatz und das Tragen des Maillot jaune (insgesamt 800 Euro).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1