Rad

Roland Thalmann meldet sich mit einem tollen 8. Platz zurück

Für Roland Thalmann sprangen beim Piccolo Giro di Lombardia die ersten UCI-Punkte raus.

Für Roland Thalmann sprangen beim Piccolo Giro di Lombardia die ersten UCI-Punkte raus.

Mit dem tollen 8. Schlussrang beim Piccolo Giro di Lombardia behauptete sich Roland Thalmann vom Gerlafinger Team Roth-Skoda in einem Feld der besten U23-Teams Europas und holte drei wertvolle UCI-Punkte – die ersten in seiner noch jungen Karriere.

Damit nimmt die erste Profi-Saison, die so schlecht begann, für den 22-jährigen Luzerner doch noch einen versöhnlichen Abschluss. Mitte April wurde Roland Thalmann nämlich durch ein links abbiegendes Auto förmlich abgeschossen und schwer verletzt. Er brach sich das Schlüsselbein und das Becken. Erst seit August fährt Roland Thalmann wieder Rennen. Es zeugt von seinem starkem Willen, dass er sich in so kurzer Zeit wieder in Form brachte.

Mit Selbstvertrauen ins nächste Jahr

In der Schlussphase mit vielen ruppigen Steigungen sei jeder auf sich alleine gestellt gewesen. «Ich konnte heute zeigen, dass ich das Niveau für so schwere Rennen habe», sagte Thalmann nach dem Rennen. Gewonnen wurde der Piccolo Giro di Lombardia (UCI-Kategorie 1.2U) vom Italiener Fausto Masnada.

Das tolle Resultat sei vor allem für seine Moral gut, meint Roland Thalmann: «Das wird mich für die harten Trainings in der Winterpause motivieren, damit ich nächste Saison noch stärker fahren kann.»

Meistgesehen

Artboard 1