Nach Horror-Sturz
«Never give up» – Matthias Glarner meldet sich aus dem Spital

Nach seinem Horrorsturz aus zwölf Metern Höhe hat sich Schwingerkönig Matthias Glarner erstmals aus dem Spital gemeldet.

Merken
Drucken
Teilen
Matthias Glarner: «Ich schaue den kommenden Tagen und Wochen sehr positiv entgegen.»

Matthias Glarner: «Ich schaue den kommenden Tagen und Wochen sehr positiv entgegen.»

instagram/maetthelglarner

Matthias Glarner hat sich erstmals seit seinem Horror-Sturz aus dem Spital gemeldet. «Ich schaue den kommenden Tagen und Wochen sehr positiv entgegen», so der 31-Jährige.

Glarner war bei einem Fotoshooting für die «Schweizer Illustrierte» von einer Gondel in Hasliberg zwölf Meter in die Tiefe gestürzt. Er kam jedoch sehr glimpflich davon, bei Glarner wurden nach dem Sturz eine vordere Beckenringsprengung und eine schwere Sprunggelenksverletzung diagnostiziert.