Einzelkritik
Nach dem 1:1 gegen Leader YB gibt es Durchschnittsnoten - nur einer hat geglänzt

Nach der 1:0 Führung der Basler, gleicht YB zum Remis aus. Der FC Basel ist also noch immer sieben Punkte hinter dem Tabellenersten Young Boys. Jetzt gilt es den Vorsprung zu verkürzen. So wurden die Spieler bewertet:

Jakob Weber
Drucken
YBs Roger Assale (li.), und YBs Miralem Sulejmani (re.) jubeln neben Basels Torhueter Tomas Vaclik nach dem Tor zum 1:1 durch Teamkollege Jean-Pierre Nsame

YBs Roger Assale (li.), und YBs Miralem Sulejmani (re.) jubeln neben Basels Torhueter Tomas Vaclik nach dem Tor zum 1:1 durch Teamkollege Jean-Pierre Nsame

Keystone
Tomás Vaclík: 4,5 Pariert vor und nach der Pause zwei gefährliche Abschlüsse von Sulejmani. Beim Ausgleichhackentreffer von Nsame ist Vaclik dann machtlos.
14 Bilder
Michael Lang: 4 Darf zum zweiten Mal in dieser Saison den FCB als Captain aufs Feld führen. Da YB kaum über links spielt, ist Lang in der Defensive kaum gefordert.
Éder Balanta: 3,5 Nicht sein Tag. Verliert zwei Kopfballduelle gegen den 15 Zentimeter kleineren Assalé und durch unnötige Dribblings auch mehrfach den Ball.
Manuel Akanji: 4,5 Einige Male muss Akanji für seine überlaufenen Vorderleute klären. Traut sich nicht, seine Offensivläufe bis zum Schluss durchzuziehen.
Petretta Petretta: 4,5 st durch die rechte YB-Seite mit Ngamaleu und Mbabu gefordert wie selten. Beweist, dass er auch dieser Dauerbelastung gewachsen ist.
Luca Zuffi: 4 Verlängert seinen Vertrag beim FCB bis 2021. Kann diese frohe Kunde aber nicht mit eigenen gelungenen Aktionen auf dem Platz feiern.
Geoffroy Serey Dié: 5 Weil Taulant Xhaka krank fehlt, rückt der Ivorer in die Startelf. Bringt Leidenschaft mit und erzielt per Distanzschuss die Führung für den FCB.
Renato Steffen: 4 YB hatte es auf ihn abgesehen. Kugelt sich sechsmal nach einem Foul der Berner am Boden. Sein einziger Abschluss bleibt wirkungslos.
Mohamed Elyounoussi: 3 Hätte die Führung schon vor der Pause erzielen können. Lässt sich vor dem Ausgleich von Assistgeber Mbabu schulbubmässig vernaschen.
Kevin Bua: 3,5 Bua ist in der Rückwärtsbewegung oft einen Schritt zu spät. Muss zur Pause raus. «Ich war nicht zufrieden mit seinem Spiel», sagt FCB-Trainer Wicky.
Albian Ajeti: 3,5 Sein Purzelbaum ins Gesicht von YB-Goalie von Ballmoos sorgt dafür, dass dieser mit Cut und Kratzer später an den Joker aus Batman erinnert.
Dimitri Oberlin: 4 Kommt zur Pause für Bua. Kann aber auch keine Impulse setzen, obwohl man dem grätschenden Oberlin seinen Willen jederzeit anmerkt.
Davide Callà: – Darf 15 Minuten an Stelle von Steffen mittun. Bekommt wenige Sekunden nach seiner Einwechslung den gelben Karton unter die Nase gehalten.
Cedric Itten: – Darf wie so oft erst kurz vor Schluss für Ajeti auf die Platte. Genau wie bei Calla reichen die wenigen Minuten Einsatzzeit nicht für eine Note.

Tomás Vaclík: 4,5 Pariert vor und nach der Pause zwei gefährliche Abschlüsse von Sulejmani. Beim Ausgleichhackentreffer von Nsame ist Vaclik dann machtlos.

Zur Verfügung gestellt

Aktuelle Nachrichten