Müller siegte vor seinen Markenkollegen Robin Frijns aus den Niederlanden sowie Mike Rockenfeller aus Deutschland.

Durch den zweiten Saisonerfolg konnte Müller den Rückstand auf den in der Fahrerwertung führenden und im Rennen vom Samstag ausgeschiedenen René Rast stark verkürzen. Während Müller nunmehr 195 Punkte aufweist, kommt Rast auf 209 Zähler.