Formel 1

Renault nachträglich vom GP Japan disqualifiziert

Renault (im Bild Fahrer Daniel Ricciardo) wird nachträglich  in action during the Japanese Formula One Grand Prix in Suzuka, Japan, 13 October 2019. EPA/DIEGO AZUBEL

Renault (im Bild Fahrer Daniel Ricciardo) wird nachträglich in action during the Japanese Formula One Grand Prix in Suzuka, Japan, 13 October 2019. EPA/DIEGO AZUBEL

Das Formel-1-Team Renault wird nachträglich vom GP Japan vom 13. Oktober in Suzuka disqualifiziert.

Der französische Rennstall verwendete ein irreguläres Bremssystem. Daniel Ricciardo war damit auf den 6. Platz gefahren, Teamkollege Nico Hülkenberg (10.) erreichte immerhin auch noch einen Punkt.

Der Kanadier Lance Stroll (Racing Point) und der Russe Daniil Kwjat (Toro Rosso) belegen neu die Ränge 9 und 10 im Ranking von Suzuka. Der Monegasse Charles Leclerc (Ferrari), der Franzose Pierre Gasly (Toro Rosso) und der Mexikaner Sergio Perez (Racing Point) stiessen auf die Plätze 6 bis 8 vor.

Die Sportkommission des Internationalen Automobil-Verbandes FIA hatte einen Protest von Racing Point als zulässig taxiert. Der Fall wurde nun am Mittwoch in Genf behandelt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1