Liveticker
Der FC Basel trotzt den Reisestrapazen und gewinnt in Luzern mit 3:1

Drei Tage nach dem Auswärtsspiel in der Conference League nahe der chinesischen Grenze gewinnt der FC Basel auch in der Liga wieder. Gegen den FC Luzern gelingt dem Team von Patrick Rahmen in beiden Halbzeiten ein früher Treffer. Es ist der Grundstein für einen letztlich souveränen 3:1-Auswärtssieg. Leader wird der FCB dadurch aber nicht, da der FC Zürich gegen die Berner Young Boys gewinnt.

Simon Leser
Drucken
Vor dem Spiel begrüsst FCB-Trainer Patrick Rahmen den Luzerner Interimstrainer Sandro Chieffo.
23 Bilder
Chieffo übernahm erst vor wenigen Tagen von Fabio Celestini und feiert seine Feuertaufe in der Super League.
Bereits nach drei Minuten hat Arthur Cabral seine erste Aktion. Er vollendet eine sehenswerte Flanke von Edon Zhegrova zum 1:0.
Der FCB bejubelt den Start nach Mass.
In der Startphase sind die Gäste aus Basel überlegen. Immer wieder kommen sie gefährlich vors Luzerner Tor.
Doch mit Fortdauer der Partie kämpft sich das Heimteam ins Spiel.
Edon Zhegrova überfordert mit seinen Dribblings oftmals die Luzerner Hintermannschaft.
Doch der FCB hat auch Glück: Hier verpasst David Domgjoni den Ausgleich nur ganz knapp.
Domgjoni und Pascal Schürpf können es nicht fassen.
Auch nach dieser Szene hält die Führung: Heinz Lindner muss gegen Dejan Sorgic sein ganzes Können unter Beweis stellen.
Auch deshalb scheint Patrick Rahmen anzuzeigen: Der Ball muss wieder in die Offensive.
Kurz nach der Pause nimmt zuerst der Schnee und dann der Frust der Luzerner zu.
Denn Edon Zhegrova hat erneut zu viel Platz und bereitet den zweiten Treffer vor.
Raoul Petretta ist der Abnehmer und baut in der 49. Minute die Führung aus.
Arthur Cabral jubelt, während die Luzerner hadern.
Und die Basler Festspiele gehen weiter. Nur neun Minuten später erhöht Matias Palacios zum 3:0.
Für den Argentinier ist es der erste Treffer für den FC Basel in der Super League.
Diese Premiere feiert der FCB mit einem Tanz, den sie von Tiktok kopieren.
Der Schneefall erschwert die Sicht auf dem Platz. Doch der FCB behält den Durchblick.
Luzern-Torhüter Marius Müller steht hingegen ziemlich allein da.
Der FCB hat fortan Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen. Doch Liam Millar scheitert knapp.
Dafür gelingt dem FC Luzern kurz vor Schluss der Ehrentreffer. Nikola Cumic jubelt verhalten.
Denn letztlich feiert der FC Basel mit seinen Fans einen souveränen 3:1-Sieg.

Vor dem Spiel begrüsst FCB-Trainer Patrick Rahmen den Luzerner Interimstrainer Sandro Chieffo.

Feshfocus / Daniela Frutiger

Mehr folgt...

Aktuelle Nachrichten