Der Weltrekordhalter setzte sich vor mehreren tausend Zuschauern in Ouchy am Ufer des Genfersees mit 5,91 m durch. Der Wettkampf ging in der Public-Viewing-Arena der Fussball-WM über die Bühne. Die Anlage war erst in den Morgenstunden aufgebaut und anschliessend zur Anerkennung allfälliger Rekorde homologiert worden.

Weltklasse Zürich kennt diese Wettkampf-Form schon seit einigen Jahren. Mit publikumswirksamen Events in der Bahnhofhalle - sei es im Kugelstossen oder im Stabhochsprung - wird die Leichtathletik einer breiten Öffentlichkeit schmackhaft gemacht. City Events werden ab 2020 für jeden Diamond-League-Veranstalter obligatorisch sein.