Eishockey-WM
Jetzt steht fest: Roman Josi und Kevin Fiala spielen schon gegen Schweden

Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft wird ihr vorletztes Gruppenspiel gegen Schweden mit acht aktuellen NHL-Spielern bestreiten: Nationaltrainer Patrick Fischer hat entschieden, dass die beiden Nashville-Predators-Cracks Roman Josi und Kevin Fiala bereit sind für einen Einsatz.

Marcel Kuchta
Merken
Drucken
Teilen
Kevin Fiala (l.) und Roman Josi bei der Ankunft in Kopenhagen – die beiden NHL-Profis verstärken die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.Keystone

Kevin Fiala (l.) und Roman Josi bei der Ankunft in Kopenhagen – die beiden NHL-Profis verstärken die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.Keystone

KEYSTONE

Der Entscheid kommt letztlich nicht überraschend. Trotz Müdigkeit von der Reise macht es für die beiden Spieler der Nashville Predators Sinn, sich so schnell wie möglich wieder an die grossen Eisfelder und die neuen Mitspieler zu gewöhnen. Zumal am Montag noch ein Ruhetag ohne Spiel auf dem Programm steht, ehe die Schweizer am Dienstag im letzten Gruppenspiel auf Frankreich treffen.

Roman Josi wird in der Verteidigung zusammen mit Ambris Michael Fora ein Paar bilden. Foras bisheriger Nebenmann Lukas Frick ist als siebter Verteidiger auf dem Matchblatt. Joel Genazzi muss auf der Tribüne Platz nehmen.

Kevin Fiala bildet zusammen mit Joel Vermin und Sven Andrighetto eine Sturmlinie. Timo Meier rutscht dafür in den Angriff mit Nino Niederreiter und Enzo Corvi. Simon Moser läuft neu neben Gaetan Haas und Grégory Hofmann auf. Chris Baltisberger ist 13. Stürmer. Damien Riat erhält einen Tribünenplatz.

Hier noch die offizielle Registration der beiden NHL-Profis.

Hier noch die offizielle Registration der beiden NHL-Profis.

KU