WM 2018

Verheissungsvolle Ausgangslage: So qualifiziert sich die Schweiz für den WM-Achtelfinal

Nach dem Schweizer Sieg gegen Serbien ist die Ausgangslage des Teams von Vladimir Petkovic in der Gruppe E sehr gut. Ein Unentschieden im letzten Spiel am Mittwoch gegen Costa Rica reicht auf jeden Fall zur Qualifikation für die Achtelfinals. Selbst eine Niederlage würde reichen, wenn Serbien gleichzeitig gegen Brasilien ebenfalls verliert. Gewinnen sowohl die Südamerikaner als auch die Schweizer, entscheidet die Tordifferenz über den Gruppensieg. Aktuell liegen die Brasilianer in dieser Kategorie mit einem Tor vorne.

Der Schweizer Siegtreffer von Xherdan Shaqiri:

Die Schweiz steht im Achtelfinal...

  • … mit einem Sieg gegen Costa Rica.
  • … mit einem Unentschieden gegen Costa Rica.
  • … mit einer Niederlage gegen Costa Rica, wenn entweder Serbien oder Brasilien nach den letzten Gruppenspielen vier Punkte auf dem Konto hat und dabei eine schlechtere Tordifferenz als die Schweiz aufweist.

Modus: Bei Punktgleichheit in der Gruppe entscheiden die folgenden Kriterien:

  • 1. Tordifferenz aus allen Spielen
  • 2. Anzahl erzielte Tore in allen Spielen

Sollten zwei oder mehr Teams auf
Grund der ersten beiden Kriterien gleich abschneiden, gilt folgende Regelung:

  • 1. Anzahl Punkte aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften
  • 2. Tordifferenz aus den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften
  • 3. Anzahl erzielte Tore in den Direktbegegnungen der punktgleichen Mannschaften
  • 4. Losentscheid

Meistgesehen

Artboard 1