Thun - Vaduz 4:0

Starker Auftritt von Thun gegen Vaduz

Fulvio Sulmoni erzielt das 3:0 für Thun

Fulvio Sulmoni erzielt das 3:0 für Thun

Thun kommt der Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation immer näher. De Berner Oberländer bezwingen in der 31. Runde der Super League den Tabellenneunten Vaduz souverän 4:0.

Bereits bei Halbzeit hatte das Schlussergebnis Partie in der Thuner Stockhorn-Arena festgestanden. 4:0 führte das Heimteam zur Pause hoch verdient, nachdem Berat Sadik (6.), Thomas Reinmann (22.) und zweimal Fulvio Sulmoni (36./45.) getroffen hatten. Die ersten drei Treffer waren jeweils nach Freistossflanken von Nelson Ferreira gefallen, beim vierten Treffer in der Nachspielzeit legte Sadik mit einem Querpass für Sulmoni auf.

Nicht unerwartet brachte die zweite Halbzeit kaum noch Höhepunkte. Nach 70 Minuten verhinderte der Vaduzer Goalie Peter Jehle mit einem wachen Reflex, dass sich Nelson Ferreira nicht nur als Vorbereiter, sondern auch noch als Vollstrecker hervortun konnte.

Thun, das in der Rückrunde zuhause weiterhin ungeschlagen ist, festigte mit dem höchsten Saisonsieg und dem vierten Heimerfolg in Serie seinen dritten Platz in der Tabelle. Die Berner Oberländer spielen die beste Saison seit zehn Jahren, als sie Zweiter wurden und danach sensationell die Gruppenphase der Champions League erreichten. Für Vaduz könnte es im Abstiegskampf noch einmal eng werden. Die Liechtensteiner liegen sechs Punkte vor Aarau, das am Sonntag zuhause auf Luzern trifft.

Thun – Vaduz 4:0 (4:0)

5165 Zuschauer. – SR Hänni. – Tore: 6. Sadik (Ferreira) 1:0. 22. Reinmann (Sadik) 2:0. 36. Sulmoni (Ferreira) 3:0. 45. Sulmoni (Sadik) 4:0.

Thun: Faivre; Glarner, Reinmann, Sulmoni, Wittwer; Hediger, Siegfried (76. Mangold); Gonzalez (65. Rojas), Munsy (70. Karlen), Ferreira; Sadik.

Vaduz: Jehle; von Niederhäusern, Stahel, Kaufmann, Aliji; Hasler, Muntwiler; Pak (59. Sutter), Ciccone, Lang (59. Schürpf); Neumayr (77. Kryeziu).

Bemerkungen: Thun ohne Schirinzi, Frontino, Schindelholz, Causi (alle verletzt), Vaduz ohne Flatz, Grippo, Pergl (alle verletzt) und Burgmeier (krank). Verwarnungen: 35. Von Niederhäusern (Foul), 79. Rojas (Foul).

Meistgesehen

Artboard 1