Super League

St. Gallen jetzt wieder zwei Punkte vor YB

Luganos Einwechselspieler und Torschütze Alexander Gerndt (links) gegen Basels Eray Cömert

Luganos Einwechselspieler und Torschütze Alexander Gerndt (links) gegen Basels Eray Cömert

In den Mittwochspielen der 27. Runde der Super League erobert der FC St. Gallen mit einem 2:1-Sieg in Neuenburg die Leaderposition von YB zurück.

Vor dem letzten Viertel der Meisterschaft beträgt der Abstand zwischen den jungen Herausfordern aus der Ostschweiz und dem Meisterteam aus Bern zwei Punkte. St. Gallen geriet bei Xamax früh in Rückstand, konnte aber umgehend ausgleichen. Das Siegestor erzielte Goalgetter Cedric Itten nach einer Stunde.

Der FC Basel, jetzt wieder acht Punkte hinter der Spitze liegend, musste seine positive Serie von zwei Siegen abreissen lassen. Die Mannschaft von Trainer Marcel Koller verlor in Lugano 1:2 und verlor überdies für die nächsten Spiele den wichtigen Innenverteidiger Omar Alderete. Der Paraguayer sah kurz vor Schluss wegen eines Ellbogenschlags die Rote Karte.

Seit ihrem Wiederaufstieg im Sommer 2015 gewannen die Tessiner in dem Meisterschaft keines von neun Heimspielen gegen den FCB. Im zehnten Anlauf ist es ihnen unter Trainer Maurizio Jacobacci gelungen.

Der wackere FC Thun steht nach einem 3:2-Heimsieg gegen Zürich erstmals seit der 6. Runde, seit Mitte August 2019, nicht auf einem der letzten zwei Plätze. Die Thuner werden den 8. Platz auch vor dem Wochenende beibehalten, falls Sion am Donnerstag daheim gegen Luzern verliert. Thun führte gegen den FCZ früh 3:0. In der Pause hiess es noch 3:2, und die Mannschaft von Trainer Marc Schneider musste die ganze zweite Hälfte in Unterzahl spielen - dies nach einer Gelb-Roten Karte gegen Innenverteidiger Basil Stillhart unmittelbar vor der Pause.

Die Resultate vom Mittwoch: Lugano - Basel 2:1 (0:0). Neuchâtel Xamax FCS - St. Gallen 1:2 (1:1). Thun - Zürich 3:2 (3:2). - Am Donnerstag: Sion - Luzern (20.30 Uhr).

Rangliste: 1. St. Gallen 27/54 (58:39). 2. Young Boys 27/52 (56:35). 3. Basel 27/46 (54:29). 4. Servette 27/41 (43:28). 5. Zürich 27/38 (37:51). 6. Luzern 26/35 (29:35). 7. Lugano 27/33 (29:30). 8. Thun 27/25 (30:53). 9. Sion 26/24 (30:46). 10. Neuchâtel Xamax FCS 27/22 (29:49).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1