Super League

Sion dreht Spiel gegen Lausanne in sieben Minuten

Gibt die Richtung (noch?) vor: Sions Trainer Michel Decastel

Gibt die Richtung (noch?) vor: Sions Trainer Michel Decastel

Sion kommt im fünften Heimspiel der Saison zum ersten Sieg. Die Blamage gegen das weiter sieglose Lausanne wenden die Walliser mit einer Doublette innert sieben Minuten ab und gewinnen so mit 2:1.

Für Lausanne nimmt der Fehlstart zur Super-League-Saison immer drastischere Formen an. Selbst gegen den seit Wochen völlig ungenügenden FC Sion verlor der Tabellenletzte nach einer 1:0-Führung mit 1:2. Die Waadtländer Zahlen zum sportlichen Fiasko sind für den bereits nach neun Runden distanzierten Verein demaskierend und schonungslos. Achtmal hat Lausanne verloren, in den letzten Wochen gleich fünfmal in Serie, 5:19 lautet das Torverhältnis, einen Punkt hat sich die abgestürzte Nummer 12 der Liga erkämpft.

Im Tourbillon, im Spiel der Krisenklubs, entglitt dem Letzten ein 1:0-Vorteil, obschon sich Sion zum Ärger der nur noch 5800 Anhänger lange die wohl schwächste Darbietung des gesamten Jahres geleistet hatte. Zwei Standard-Situationen reichten den Wallisern dann allerdings, nach der Pause die Wende zu erzwingen. Dario Vidosic (69.) traf vom Penaltypunkt aus, der stürmende Verteidiger Vilmos Vanczak verwertete eine Vorlage des erfolgreichen Elfmeterschützen zum 2:0.

Innerhalb von sieben Minuten verdoppelte Sion damit seinen Offensiv-Ertrag der ersten acht Runden. Im Verlauf einer bislang mehrheitlich irritierenden Saisonperformance kam erst Léo auf Touren und hatte vor dem Umschwung gegen Lausanne als Einziger des teuren Ensembles getroffen.

Telegramm:

Sion - Lausanne 2:1 (0:1). - Tourbillon. - 5800 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 27. Khelifi (Mevlja) 0:1. 69. Vidosic (Foulpenalty/Christofi) 1:1. 76. Vanczak (Freistoss/Vidosic) 2:1.

Sion: Vanins; Rüfli, Lacroix, Vanczak, Pa Modou; Ndoye (68. Christofi), Yartey (32. Fedele); Léo, Vidosic, Perrier; Cissé (46. Assifuah).

Lausanne: Fickentscher; Chakhsi, Katz, De Pierro, Facchinetti (46. Feltscher); Sonnerat; Dessarzin, Zambrella (80. Ravet), Mevlja (70. Ekeng), Khelifi; Coly.

Bemerkungen: Sion ohne Kouassi (gesperrt), Mveng, Herea, Ferati (verletzt), Lausanne ohne Banana (gesperrt), Tafer, Meoli, Gabri (verletzt). Verwarnungen: 35. Perrier, 48. Dessarzin (beide Unsportlichkeit), 56. Vidosic, 68. Mevlja (beide Foul).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1