Champions League

Roma, Arsenal und Donezk in den Achtelfinals

Diego Contento (r.) Passgeber beim 1:0 der Bayern durch Ribéry

Diego Contento (r.) Passgeber beim 1:0 der Bayern durch Ribéry

Der FC Basel schaffte das Fussball-Wunder gegen Bayern München nicht und wird die Europacup-Saison im nächsten Februar in der Europa League fortsetzen.

Das Team von Thorsten Fink unterlag in München 0:3. Die Gruppe E auf Platz 2 beendete die AS Roma nach einem 1:1 in Cluj.

Ein Doppelschlag durch Franck Ribéry (35.) und Anatoli Timoschtschuk (37.) machte sämtliche Basler Hoffnungen zunichte. Ribéry traf kurz nach der Pause (50.) erneut. Dieser Treffer sorgte zudem dafür, dass Basel nicht zu den vier besten Gruppendritten in der Champions League gehört, die in der Europa League gesetzt sind.

Neben den Römern sicherten sich Schachtjor Donezk (1:0 gegen Braga) und Arsenal (3:1 gegen Partizan Belgrad) die letzten Achtelfinal-Plätze in der Champions League.

In der Gruppe F standen Marseille und Chelsea bereits als Achtelfinals-Teilnehmer fest: Im letzten Gruppenspiel besiegten die Franzosen die Londoner 1:0.

In der Gruppe G kam Real Madrid zu einem 4:0-Heimsieg gegen Auxerre. Karim Benzema gelangen drei Tore. Milan unterlag vor eigenem Anhang Ajax Amsterdam 1:2. Sowohl Real als auch Milan hatten sich bereits vorzeitig für die Achtelfinals qualifiziert. Platz 3 sicherten sich die Holländer.

Resultate vom Mittwoch: Gruppe E: Bayern München - Basel 3:0. Cluj - AS Roma 0:1. F: Marseille - Chelsea 1:0. Zilina - Spartak Moskau 1:2. G: Milan - Ajax 1:2. Real Madrid - Auxerre 3:0. H: Arsenal - Parizan Belgrad 3:1. Schachtjor Donezk - Sporting Braga 2:0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1