Rodgers hat sich mit dem schottischen Titelträger Celtic Glasgow auf ein Ende der Zusammenarbeit einigen können und beim Premier-League-Klub einen Vertrag bis 2022 erhalten. Beim Tabellenzwölften tritt er die Nachfolge des Franzosen Claude Puel an.

Rodgers hatte sich in Englands Fussball-Oberhaus vor allem als Coach von Liverpool einen Namen gemacht und die Reds 2014 fast zum Titel geführt. Ein Jahr später wurde er allerdings durch den Deutschen Jürgen Klopp ersetzt. Danach wechselte Rodgers nach Glasgow, wo er mit Celtic alle nationalen Trophäen gewann und zwischenzeitlich 69 Spiele in Serie ungeschlagen blieb.