Schweizer Cup

Knapper Sieg des FC Sion beim Erstligisten

Pajtim Kasami und Seydou Doumbia freuen sich über den Sieg beim FC Linth

Pajtim Kasami und Seydou Doumbia freuen sich über den Sieg beim FC Linth

Der FC Sion qualifiziert sich dank dem 2:0 beim Erstligisten Linth für die Viertelfinals im Schweizer Cup.

Pajtim Kasami traf in der starken Anfangsphase der Walliser und machte in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer alles klar. Der 13-fache Cupsieger hatte nach der Pause den Match unter Kontrolle. Die besten Möglichkeiten zu einem Treffer boten sich dem Aussenseiter in der ersten Halbzeit: In der 22. Minute flog ein Schuss von Dejan Ilic nur knapp am Tor vorbei und nach einer guten halben Stunde hielt Sions Keeper Anton Mitrjuschkin einen Kopfball von Amar Sabanovic stark.

Telegramm:

Linth 04 - Sion 0:2 (0:1). - 2700 Zuschauer. - SR Fähndrich. - Tore: 10. Kasami (Lenjani) 0:1. 97. Kasami 0:2.

Sion: Mitrjuschkin: Maceiras, Ndoye, Abdellaoui, Lenjani; Zock (89. Facchinetti), Toma; Kasami, Grgic (75. Kouassi), Fortune; Doumbia (66. Uldrikis).

Bemerkungen: Sion ohne Sion ohne Rafael, Fickentscher und Khasa (alle verletzt). 45. Pfosten-Kopfball von Doumbia. 92. Gelb-Rote Karte gegen Ismaili (Linth). Verwarnungen: 12. Lenjani. 47. Kasami. 83. Uldrikis (alle Foul).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1