WM14
Kann die Schweiz Messi schlagen? Die internationale Presse meint: Nein

Die hervorragende Leistung der Schweizer Nati gegen Honduras birgt die Hoffnung auf eine reelle Chance gegen Argentinien. Internationale Medien sehen das allerdings anders.

Lukas Scherrer
Drucken
Wird er die Schwächen in der Schweizer Innenverteidigung ausnützen: Der argentinische Superstar Lionel Messi.

Wird er die Schwächen in der Schweizer Innenverteidigung ausnützen: Der argentinische Superstar Lionel Messi.

Keystone

Der gestrige Traumsieg der Schweizer National-Elf gegen Honduras begeisterte Fussballfans über die Landesgrenzen hinaus. Am kommenden Dienstag treffen Ottmar Hitzfelds Jungs auf den Herkules-Gegner Argentinien.

Nach der grossartigen Leistung des Schweizer Teams in Manaus sind die Fans zuversichtlich, auch gegen das Team um Top-Stürmer Lionel Messi zu bestehen. Ganz anders sieht das die weltweite Presse, deren Prognosen derzeit eher pessimistisch ausfallen.

So findet beispielsweise das französische Zeitungsportal «lemonde.fr»: „Die Schweiz steht vor einem unmöglichen Kunststück gegen die Mannschaft um Captain Lionel Messi.“ Auch die italienische Zeitung „La Repubblica“ ist skeptisch, ob die Schweizer Nati kommenden Dienstag eine Chance hat. Auf ihrer Online-Ausgabe schreibt sie: „Argentinien wird für die Schweiz wahrscheinlich eine zu grosse Hürde sein, um in Brasilien den Viertelfinal zu erreichen.“

Jubel bei den Schweizern Argentinien kann kommen!
31 Bilder
Xherdan Shaqiri schiesst die Schweiz in den WM-Achtelfinal Shaqiri grüsst nach in die Schweiz
Tooooor zum 3:0 Drmic auf Shaqiri, der schiebt ein zum 3:0!
Die Schweizer jubeln über den 2:0-Treffer von Shaqiri
Shaqiri weiss sich bei Drmic zu bedanken
Shaqiri schiebt den Ball nach einem Drmic-Pass an Torhüter Valladares vorbei
Schweiz-Honduras: Die Bilder zum Spiel
Shaqiri schiesst
Shaqiri fällt
Xherdan Shaqiri lässt sich feiern
Uiuiui Benaglio bezwungen - Rodriguez rettet auf der Linie
Benaglio hält kurz vor Schluss auf der Linie einen Kopfball
Shaqiri trifft zur 1:0-Führung - mit einem Traumtor!
Traumtor! Xherdan Shaqiri hämmert die Kugel ins Lattenkreuz
1:0 durch Shaqiri! Das freut auch diesen Fan!
Jubel auch bei den mitgereisten Schweizer Fans in Manaus
Die Schweizer Nati vereint vor dem Anpfiff
Die Startformation der Schweizer
Das Team der Honduraner
Hopp Schwiiz!
Die ersten Fans werden vor dem Stadion durchsucht
Die Schweizer Fans werden zum Stadion chauffiert
Honduras-Fans vor dem Stadion - noch lachen sie
Die Schweizer Leibchen hängen in der Garderobe
Starker Regen in Manaus
Der gefährliche Mann von Honduras Stürmer Carlo Costly
Manaus, morgens um 10 Uhr: 29 Grad und 74 Prozent Luftfeuchtigkeit

Jubel bei den Schweizern Argentinien kann kommen!

Keystone

Auch unser Nachbar im Norden warnt vor zuviel Euphorie und schreibt auf «sportbild.de»: „Die Schweizer müssen hellwach sein, denn Argentinien wird ihnen mehr abverlangen als Honduras. Nicht zuletzt wegen ihres Topspielers Lionel Messi.“

Dieser Meinung schliessen sich die britischen Medien an. So bemängelt das Online-Portal «theguardian.com» die fehlerhafte Schweizer Innenverteidigung und fügt an: „Diese Schwäche werden die Argentinier am kommenden Dienstag sicher zu ihrem Vorteil nutzen.“

In den USA findet man zwar nette Worte für den Nati-Coach, glaubt aber auch nicht wirklich an einen Sieg. „Ottmar Hitzfeld hat die Schweizer Nationalmannschaft für die Gruppenspiele gut vorbereitet. Doch nicht einmal er wird die offensichtlichen Defizite in der Schweizer Defensive ausbügeln können“, so das Fazit auf «espn.com».

Aktuelle Nachrichten