Champions League

Grünes Licht für YB in der Champions-League-Qualifikation

Captain Fabian Lustenberger und seine Mitspieler bereiten sich auf die ersten Ernstkämpfe vor

Captain Fabian Lustenberger und seine Mitspieler bereiten sich auf die ersten Ernstkämpfe vor

Dem Spiel der Young Boys in der 2. Runde der Champions-League-Qualifikation vom Mittwoch in Bern steht von behördlicher Seite nichts im Weg.

Wie die Young Boys mitteilten, haben sie von der Stadt die Erlaubnis für die Durchführung bekommen.

Der Gegner der Berner wird aller Wahrscheinlichkeit nach Klaksvik von den Färöern sein. Das bereits einmal verschobene Qualifikationsspiel der 1. Runde zwischen Klaksvik und Slovan Bratislava konnte auch am Freitag nicht ausgetragen werden und wurde definitiv abgesagt. Die slowakische Mannschaft, die unter Coronavirus-Fällen leidet, dürfte die Begegnung forfait verlieren, sodass die Färinger in die 2. Runde einziehen werden. Die zuständige UEFA hat dazu noch keinen gültigen Entscheid bekanntgegeben.

Der Match hätte am Freitag um 18 Uhr stattfinden sollen. Die Slowaken machten sich unverrichteter Dinge auf den Heimweg.

Die Young Boys waren sich kurzzeitig nicht sicher, ob sie im Wankdorf würden spielen können, weil die Färöer-Inseln seit dem 20. August auf der Liste der Staaten mit erhöhtem Ansteckungsrisiko stehen. Eine Quarantäne-Pflicht besteht laut jüngster Verordnung für Berufsreisende aber nicht, wenn sie weniger als fünf Tage in der Schweiz bleiben und der Termin unaufschiebbar ist.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1