Real Madrid erreichte die Halbfinals mit mehr Mühe als erwartet. Der spanische Meister, der das Heimspiel gegen Galatasaray Istanbul 3:0 gewonnen hatte, verlor in der türkischen Metropole 2:3. Eigentlich war schon nach sieben Minuten alles klar. Sami Khedira brachte den Ball in den Strafraum, wo Cristiano Ronaldo nur noch einschieben musste. In der 58. Minute schoss zunächst Aussenverteidiger Emmanuel Eboué mit einem herrlichen Weitschuss das 1:1. Und noch vor Beginn der Schlussviertelstunde erzielten Wesley Sneijder und Didier Drogba die Treffer zum 2:1 und 3:1.

Zum Wunder vom Bosporus kam es aber nicht. Ronaldo schoss in der Nachspielzeit auch noch das 2:3 und verbesserte seine bereits beeindruckenden statistischen Werte. In den letzten fünf Champions-League-Spielen hat er immer getroffen. Insgesamt hat er in diesem Wettbewerb 49 Tore erzielt, womit er die Nummer fünf der ewigen Bestenliste ist.

Galatasaray Istanbul - Real Madrid 3:2 (0:1)

Türk Telekom Arena. - 50'000 Zuschauer. - SR Lannoy (Fr). - Tore: 7. Ronaldo 0:1. 57. Eboué 1:1. 71. Sneijder 2:1. 72. Drogba 3:1. 92. Ronaldo 3:2.

Galatasaray Istanbul: Muslera; Eboué (80. Elmander), Gökhan Zan, Semih Kaya, Riera; Hamit Altintop (46. Amrabat), Felipe Melo, Selçuk Inan; Sneijder; Umut Bulut (63. Sabri Sanoglu), Drogba.

Real Madrid: Diego Lopez; Essien (31. Arbeloa), Pepe, Varane, Coentrao; Khedira, Modric; Di Maria, Özil (81. Albiol), Ronaldo; Higuain (73. Benzema).

Bemerkungen: Galatasaray ohne Burak Yilmaz, Nounkeu (beide gesperrt) und Ujfalusi (verletzt). Real Madrid ohne Xabi Alonso und Sergio Ramos (beide gesperrt). 90. Gelb-rote Karte gegen Arbeloa (Unsportlichkeit). Verwarnungen: 20. Sneijder (Unsportlichkeit). 45. Eboué (Foul). 89. Arebloa (Foul). 94. Amrabat (Foul).

(Quelle: Youtube.com)

Eboues Traumschuss

(Quelle: Youtube.com)

Drogbas Supertor