Österreich

Ex-Sion- und Xamax-Stürmer Sanel Kuljic wieder in Haft

Der österreichische Ex-Internationale Sanel Kuljic sitzt wieder in U-Haft

Der österreichische Ex-Internationale Sanel Kuljic sitzt wieder in U-Haft

Der Ex-Sion- und Xamax-Stürmer Sanel Kuljic ist wieder in Haft. Das Wiener Landesgericht verhängt gegen den Österreicher die Untersuchungshaft wegen des Verdachts auf Weitergabe von Suchtmitteln.

Der bald 42-jährige Sanel Kuljic war am letzten Freitag in Wien festgenommen worden. Er war im Besitz von rund 60 Gramm Kokain. Ausserdem soll er illegal eine Faustfeuerwaffe und einen Teleskopstock besessen haben.

Für Kuljics Verteidiger Wolfgang Blaschitz ist die Anordnung der Untersuchungshaft nicht nachvollziehbar. Es gehe um Mengen, "bei denen man sich nicht wirklich in Bereichen bewegt, die Haft rechtfertigen", meinte er gegenüber der österreichischen Nachrichtenagentur APA. Gemäss Blaschitz diente das Kokain dem Eigenbedarf.

Kuljic war im Oktober 2014 wegen schweren Betrugs, Erpressung und Nötigung zu einer unbedingten Gefängnisstrafe von fünf Jahren verurteilt worden. Er galt als zentrale Figur im bisher grössten österreichischen Wettskandal im Sport. Im März 2017 wurde er wegen guter Führung vorzeitig entlassen.

Kuljic spielte in der Saison 2006/07 für den FC Sion und erzielte für die Walliser in 22 Meisterschaftsspielen 12 Tore. 2010 war er bei Neuchâtel Xamax engagiert und absolvierte für die Neuenburger 29 Partien in der Super League (7 Tore). Für Österreich bestritt er 20 Länderspiele.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1