Zürich - Thun 2:1

Chikhaoui schiesst FCZ zum zweiten Saisonsieg

Ein überragender Yassine Chikhaoui schoss den FCZ zum Sieg

Ein überragender Yassine Chikhaoui schoss den FCZ zum Sieg

Erstmals seit sechs Jahren startet der FCZ wieder mit zwei Siegen in die Meisterschaft. Diesen hat er Yassine Chikhaoui zu verdanken. Der Tunesier glänzt beim 2:1 gegen Thun als Doppeltorschütze.

Eine tunesische Co-Produktion brachte den FCZ in Führung. Amine Chermiti erlief in der 31. Minute einen weiten Ball von Philippe Koch, schaute kurz um und fand seinen Landsmann Yassine Chikhaoui. Mit dem linken Fuss bezwang der FCZ-Captain Thuns Torhüter Christian Leite. Der Treffer schien nicht ganz unhaltbar. In der 62. Minute kam die ganz grosse Show von Chikhaoui. Er erkämpfte sich den Ball, lief an fünf Thunern vorbei und vollendete sein herrliches Solo mit dem 2:0. Als er nach 70 Minuten ausgewechselt wurde, erhoben sich die FCZ-Anhänger zu einer "standing ovation". Thun aber gab sich nicht geschlagen. Der Serbe Andrija Kaludjerovic verkürzte in der 73. Minute zum 2:1. Er bewies nach einem Freistoss von Christian Schneuwly Goalgetterqualitäten.

Während FCZ-Trainer Urs Meier seiner gegen die Grasshoppers siegreichen Startequipe erneut vertraute, wechselte sein Trainer-Antipode Urs Fischer die Neuzuzüge Gianluca Frontino und erstmals den aus China übernommenen Serben Andrija Kaluderovic ein, der als Sturmspitze zum Einsatz gelangte, nach einer Stunde den Aussenpfosten traf und in der 73. Minute verkürzte. Gegen Schluss stand Thun nach Chancen für Sadik, Schneuwly und Gonzalez sogar noch dem Ausgleich nahe.

Zürich - Thun 2:1 (1:0).

7056 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 31. Chikhaoui (Chermiti) 1:0. 62. Chikhaoui (Sololauf) 2:0. 73. Kaludjerovic (Christian Schneuwly) 2:1.

Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Kecojevic, Djimsiti; Yapi, Kukeli; Francisco Rodriguez, Chiumiento, Schönbächler (87. Brunner); Chikhaoui (71. Etoundi), Chermiti (78. Buff).

Thun: Leite; Glarner, Reinmann, Schenkel, Wittwer (65. Sadik); Hediger, Siegfried (85. Schindelholz); Ferreira, Frontino (65. Gonzalez), Christian Schneuwly; Kaludjerovic.

Bemerkungen: Zürich ohne Gavranovic, Kajevic, Raphael Koch, Oberlin, Sadiku (alle verletzt) und Rikan (private Gründe). Thun ohne Faivre, Sulmoni und Zino (alle verletzt) und Schirinzi (nicht im Aufgebot). Debüt des Serben Kaludjerovic. 61. Schuss von Kaludjerovic an den Aussenpfosten. Verwarnung: 86. Kecojevic (Foul). Nationalcoach Petkovic auf der Tribüne.

Rangliste: 1. Zürich 2/6. 2. Basel 1/3. 3. Aarau 2/3. 3. Thun 2/3. 5. St. Gallen 1/1. 5. Young Boys 1/1. 7. Luzern 1/1. 8. Sion 2/1. 9. Grasshoppers 1/0. 9. Vaduz 1/0.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1