Europa League

Bitterer Fehlstart: Eigentor bringt FCZ um Europacup-Punkte in Nikosia

Avraham Rikan leitete die Aufholjagd des FCZ ein

Avraham Rikan leitete die Aufholjagd des FCZ ein

Der FC Zürich wird zum Auftakt der Europa League für eine kämpferische Leistung nicht belohnt. Obwohl das Team von Urs Meier ein 0:2 aufholt, verlieren die Zürcher bei Apollon Limassol 2:3.

Über 90 Minuten lang war der FCZ die bessere Mannschaft gewesen, hatte einen 0:2-Pausenrückstand innert drei Minuten ausgebügelt und konnte in der Schlussphase während zehn Minuten mit einem Mann mehr agieren. Doch am Ende reiste der aktuelle Leader der Super League ohne Europacup-Punkte aus Zypern ab. Der Pechvogel des Abends war Philipp Koch, der in der 87. Minute den Ball zum 2:3 ins eigene Tor lenkte.

Der Halbzeit-Rückstand der Zürcher war in dieser Höhe nicht verdient. Zwar war Limassol bereits in der 9. Minute durch Fotis Papoulis in Führung gegangen, doch die Zürcher machten das Spiel. Vorerst blieben sie im Abschluss glücklos. Symptomatisch dafür war die 29. Minute, als Yassine Chikhaoui aus fünf Metern nur den Pfosten traf. Die Zürcher Ausgleichsbemühungen wurden in der 40. Minute brutal gebremst, als Marcos Gullon aus gut 30 Metern mit einem Flachschuss zum 2:0 traf.

Meiers Pausen-Rede schien genützt zu haben. In der 50. Minute erzielte Avraham Rikan nach einem herrlichen Querpass von Davide Chiumiento den Anschlusstreffer. Drei Minuten später gelang Gilles Yapi der sehenswerte Ausgleich: von ausserhalb des Strafraums traf der Ivorer in die linke obere Ecke.

Für das Team von Urs Meier ist der Start in die Europa League damit gründlich missglückt. Punkte gegen Limassol wären für das Ziel, im Europacup zu überwintern, äusserst hilfreich gewesen. Denn in der Gruppe A sind die weiteren Gegner Borussia Mönchengladbach und Villarreal von einem ganz anderen Kaliber als Limassol.

Apollon Limassol - FC Zürich 3:2 (2:0)

7000 Zuschauer (in Nikosia). - SR Evans (Wales). - Tore: 9. Papoulis (Rezek) 1:0. 40. Gullon 2:0. 50. Rikan (Chiumiento) 2:1. 53. Yapi (Chikhaoui) 2:2. 87. Philippe Koch (Eigentor/Rezek) 3:2.

Apollon Limassol: Vale; Stylianou (91. Angeli), Merkis, Joao Paulo, Robert; Gullon, Hamdani (68. Thuram); Papoulis, Meriem, Sangoy (78. Lopez); Rezek.

FC Zürich: Da Costa; Philippe Koch, Kecojevic, Djimsiti; Yapi, Kukeli; Rikan, Chiumiento (91. Rossini), Schönbächler (73. Buff); Chermiti (68. Etoundi), Chikhaoui.

Bemerkungen: Apollon Limassol ohne Guié Guié (verletzt). FC Zürich ohne Gavranovic, Raphael Koch und Sadiku (alle verletzt). 29. Pfostenschuss Chikhaoui. 80. Gelb-Rot gegen Gullon (Foul). 90. Gelb-Rot gegen Chikhaoui (Foul) - Verwarnungen: 31. Schönbächler. 32. Gullon. 44. Chermiti. 74. Sangoy. 79. Kukeli. 82. Chikhaoui (alle Foul). 92. Vale (Spielverzögerung).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1