Als einer, der an den letzten zehn Fussball-WM-Endrunden dabei war, weiss ich, dass man sich vor Prognosen hüten sollte. Keine ist je wirklich eingetroffen. Am sichersten fährt man noch, wenn man auf die üblichen Verdächtigen wie Brasilien oder Deutschland setzt. Doch damit lässt man niemanden aufhorchen.

Voraussagen haben durchaus einen wahren Kern. Dieser wird dann allerdings mit viel Optimismus angereichert, der sich dann als falsch erweist. Kurzfristig! Viele Jahre später aber, wenn alles längst vergessen ist, erfüllt sich die Weissagung aber doch noch!

Wie wärs mit Ägypten als Weltmeister?

Was also wurde vor zwanzig, dreissig Jahren gesagt? Die Zukunft im Fussball gehört Afrika! So viel natürliches Talent, Kraft und Körperbeherrschung! Doch weder Roger Millas Kamerun noch Didier Drogbas Elfenbeinküste wurden Weltmeister, auch Nigeria und Ghana nicht. Aber vielleicht diesmal? Wie wärs mit Ägypten?

Jedes Team ist heute in der Lage, auf 0:0 zu spielen. Vorne sorgt dann der Torschützenkönig der Premier League, Mohammed Salah, für die Differenz. Vielleicht ist der grösste Trumpf Afrikas aber auch der Senegal. Neben Topskorer Mané (neun Champions-League-Treffer) scheint das Team auch auf den übrigen Positionen bemerkenswert besetzt zu sein.

Eine weitere Prognose, die ich mit den Jahren nicht mehr hören konnte: England! Vor allem die Briten selbst glaubten das immer wieder und überschätzten sich selbst. Weltmeister wurden sie nur einmal, im eigenen Land, als die Fernsehbilder noch schwarz-weiss waren, durch einen Fehlentscheid im Final. Seither: einmal noch im Halbfinal, sonst nichts, weder an einer WM noch an einer EM.

Also England?

Vielleicht schlägt England aber gerade diesmal zu, da es zum ersten Mal niemand mehr erwartet. In der mit vielen teuren Stars gespickten englischen Meisterschaft mischten mit Harry Kane und Raheem Sterling immerhin zwei Einheimische ganz vorne in der Torschützenliste mit. England scheint auch endlich kein Torhüterproblem mehr zu haben. Also England?

Sobald eine Prognose öffentlich wird, neigt sie dazu, nicht einzutreffen. Ein Trost bleibt: Sobald die WM einmal läuft, weiss niemand mehr, wer was vorausgesagt hat.