Super League
Basel gewinnt und schiesst viele Tore

Der FC Basel setzt die Young Boys vor deren Heimspiel vom Sonntag gegen GC unter Druck. Gegen St. Gallen kommt der FCB zu einem ungefährdeten Sieg.

Merken
Drucken
Teilen
Schoss St. Gallen beim 3:0 fast im Alleingang ab: Basels Albian Ajeti

Schoss St. Gallen beim 3:0 fast im Alleingang ab: Basels Albian Ajeti

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Vier Tage nach dem Einzug in die Achtelfinals der Champions League gab sich der Serienmeister in der 18. Runde der Super League keine Blösse. Das 3:0 war der vierte Sieg in Folge und der vierte mit mindestens drei Treffern Differenz. Zweifacher Torschütze war der Anfang Oktober aus St. Gallen zurückgeholte Albian Ajeti. Die Basler Serie der Ungeschlagenheit umfasst mittlerweile zehn Spiele.

In der Partie Sion - Thun (2:3) fielen alle fünf Tore vor der Pause. Weil die Walliser im neunten Heimspiel trotz einer Doublette von Petit-Pelé Mboyo zum achten Mal sieglos blieben, fielen sie an das Ende der Rangliste zurück. Luzern könnte am Sonntag mit einem Auswärtssieg gegen den FC Zürich drei Punkte zwischen sich und Sion legen.

Super League. 18. Runde vom Samstag: Basel - St. Gallen 3:0 (1:0). Sion - Thun 2:3 (2:3).

Sonntag. 16.00 Uhr: Lugano - Lausanne-Sport. Young Boys - Grasshoppers. Zürich - Luzern.

Rangliste: 1. Young Boys 17/36. 2. Basel 18/35. 3. Zürich 17/28. 4. St. Gallen 18/24. 5. Grasshoppers 17/23. 6. Thun 18/21. 7. Lausanne-Sport 17/19. 8. Lugano 17/19. 9. Luzern 17/17. 10. Sion 18/17.