England

Balotelli schoss ManCity für Stunden an die Spitze

Mario Balotelli (links) avancierte für die City zum Matchwinner

Mario Balotelli (links) avancierte für die City zum Matchwinner

Dank drei Toren von Mario Balotelli setzte sich ManCity erstmals in dieser Saison an die Spitze der Premier League. Die Freude währte jedoch nur Stunden.

Manchester United hatte etwas dagegen, dass der Stadtrivale das Jahr 2010 als Leader beenden würde. Im Abendspiel gegen Birmingham City holte ManU mit einem 1:1 den benötigten Punkt und eroberte damit die Tabellenführung in seinem letzten Spiel in diesem Jahr wieder zurück. Dimitar Berbatov, der schon am 26. Dezember gegen Sunderland zweimal erfolgreich war und bereits 19 Saisontore erzielt hat, brachte die Reds zwar nach einer Stunde in Führung, Lee Bowyer glich jedoch in der 90. Minute mit einem wohl irregulären Treffer noch aus. ManU kann trotz dem Remis die Korken knallen lassen, es ist heuer nicht mehr von der Spitze zu verdrängen und hat zudem zwei Spiele weniger als sein punktgleicher Widersacher aus der gleichen Stadt ausgetragen.

Balotelli, der kürzlich über Heimweh nach seiner italienischen Heimat klagte, scheint nun doch im Norden Englands angekommen zu sein. Bereits in der 8. Minute war er von der zeitweise arg überforderten Villa-Abwehr nur noch mit einem Foul zu stoppen gewesen, Balotelli verwandelte den Foulpenalty gleich selber zur 1:0-Führung. Danach wurde City vom Glück begünstigt: Erst entschied der Schiedsrichter beim Kopfballtreffer von Joleon Lescott auf Tor, obwohl der Ball die Torlinie nicht vollständig überquert zu haben schien. Nach einer halben Stunde dann stand Balotelli beim 3:0 deutlich im Abseits, der Treffer hätte nicht gelten dürfen.

Balotelli nutzte nach dem Wechsel die Gunst der Stunde und erzielte mittels Foulpenalty seinen ersten Hattrick auf der Insel. Seit seinem Wechsel von Inter waren ihm zuvor erst zwei Tore für Manchester City geglückt. Während seine Mannschaft nur eine der letzten zehn Partien verloren hat, rutscht Aston Villa immer tiefer in die Krise. Von den letzten 13 Spielen vermochte das Team von Trainer Gérard Houllier nur gerade zwei zu gewinnen.

Sein letztes Spiel in diesem überaus erfolgreichen Jahr beendete auch Tottenham Hotspur mit einem Heimsieg. Aaron Lennon und Gareth Bale waren für die Treffer zum 2:0-Erfolg über Newcastle United besorgt. Die Londoner können Silvester als Tabellenvierte geniessen. Der Rückstand auf Temporär-Leader Manchester City beträgt lediglich fünf Punkte.

Manchester City - Aston Villa 4:0 (3:0). - Tore: 8. Balotelli (Foulpenalty) 1:0. 13. Lescott 2:0. 27. Balotelli 3:0. 55. Balotelli (Foulpenalty) 4:0.

Tottenham Hotspur - Newcastle United 2:0 (0:0). - Tore: 57. Lennon 1:0. 81. Bale 2:0. - Bemerkung: 65. Gelb-Rot Kaboul (Tottenham) für überhartes Spiel.

Stoke City - Fulham 0:2 (0:2). - Tore: 4. Baird 0:1 10. Baird 0:2.

Sunderland - Blackpool 0:2 (0:0). - Tore: 50. Campbell 0:1. 90. Campbell 0:2.

West Bromwich Albion - Blackburn Rovers 1:3 (1:1). - Tore: 3. Kalinic 0:1. 17. Thomas 1:1. 53. Kalinic 1:2. 62. Diouf 1:3.

West Ham United - Everton 1:1 (1:1). - Tore: 16. Hibbert (Eigentor) 1:0. 42. Coleman 1:1. - Bemerkung: West Ham ohne Behrami (rekonvaleszent).

Birmingham City - Manchester United 1:1 (0:0). - Tore: 58. Berbatov 0:1. 90. Bowyer 1:1. - Bemerkung: 18. Birmingham-Goalie Foster lenkt Giggs-Flanke an den Pfosten.

Rangliste: 1. Manchester United 18/38. 2. Manchester City 20/38. 3. Arsenal 18/35. 4. Tottenham Hotspur 19/33. 5. Chelsea 18/31. 6. Bolton Wanderers 19/29. 7. Sunderland 20/27. 8. Blackpool 17/25. 9. Blackburn Rovers 20/25. 10. Stoke City 19/24. 11. Liverp ool 17/22. 12. Everton 19/22 (21:22). 13. Newcastle United 19/22 (28:31). 14. West Bromwich Albion 19/22 (25:33). 15. Aston Villa 19/20. 16. Birmingham City 18/19 (18:21). 17. Wigan Athletic 18/19 (15:29). 18. Fulham 19/19. 19. West Ham United 20/17. 20. Wolverhampton Wanderers 18/15.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1