Den entscheidenden Treffer erzielte in der 105. Minute James Troisi, nachdem die Südkoreaner in der 91. Minute durch Son Heung-Min zum 1:1 ausgeglichen hatten.

Damit gelang Australien die Revanche für die 0:1-Niederlage in der Vorrunde. Bei der letzten Austragung vor vier Jahren hatten die Aussies den Final gegen Japan 0:1 nach Verlängerung verloren. Die Südkoreaner standen bereits zum sechsten Mal bei diesem Turnier im Endspiel, wobei sie nach den Siegen 1956 und 1960 zum vierten Mal in Serie verloren.