Deutschland

Augsburg benötigte eine Verlängerung

Augsburg und der Schweizer Goalie Marwin Hitz bangten um den Sieg

Augsburg und der Schweizer Goalie Marwin Hitz bangten um den Sieg

In der 1. Hauptrunde des deutschen Cups (DFB-Pokal) setzt sich Bundesligist Augsburg mit dem Schweizer Goalie Marwin Hitz beim Viertlisgisten Elversberg erst in der Verlängerung mit 3:1 durch.

Der Regionalligist aus dem Saarland führte sogar bis zur 83. Minute mit 1:0, ehe Raul Bobadilla (ex-Grasshoppers, Young Boys, Basel) noch der Ausgleich gelang. Bobadilla war erst nach 58 Minuten eingewechselt worden. Überhaupt verfügte Augsburgs Trainer Weinzierl über eine glückliche Hand. Alle drei Augsburger Goals erzielten Akteure, die erst im Lauf des Spiels eingewechselt worden sind.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1