Super League

FC Aarau kassiert 1:1-Ausgleich in letzter Sekunde

Der FC Aarau gibt in letzter Sekunde den Sieg gegen Meister Basel aus der Hand. FCB-Captain Marco Streller trifft kurz vor Ende zum 1:1. Lesen Sie hier, wie sich die spannende Begegnung von Minute zu Minute entwickelte.

Aufsteiger Aarau bringt Meister Basel an den Rand der Niederlage. Erst in der 93. Minute gelingt Marco Streller der 1:1-Ausgleich für den Leader.

Mit einer taktischen Meisterleistung und viel Leidenschaft und Kampfgeist überraschte Aarau den Meister. Nur mit drei Verteidigern und dafür fünf Mann im Mittelfeld machte Aarau dem Favorit das Leben vor 8000 Zuschauern schwer.

Nach einem Pfostenschuss von Davide Callà aus 28 Metern brachte Linus Hallenius den Aufsteiger in der 50. Minute mit einem satten Schuss unter die Latte in Front. Der Schwede hatte Ajeti überlaufen. Schon gegen Zürich (5:1) und in der Nachspielzeit gegen St. Gallen (2:2) hatte der von Genoa übernommene Stürmer getroffen.

Basel haderte mit insgesamt drei Pfostenschüssen und mit dem Schiedsrichter, der in zwei Fällen auch auf den Elfmeterpunkt hätte zeigen können. Serey Die, der kaum vom Ball zu trennende Mohamed Salah und der Ägypter nochmals in der 92. Minute trafen lediglich ans Aluminium.

Strellers siebtes Saisontor fiel auf Vorarbeit von Fabian Frei. Der Ausgleich entsprach den gezeigten Leistungen in diesem intensiven Spiel auf tiefem, holprigem Terrain.

Aarau - Basel 1:1 (0:0)

Brügglifeld. - 8000 Zuschauer. - SR Erlachner. - Tore: 50. Hallenius (Callà) 1:0. 93. Streller (Frei) 1:1.

Aarau: Mall; Nganga, Garat, Jaggy; Lüscher, Burki, Ionita, Teichmann (66. Martignoni); Callà, Hallenius (87. Foschini); Senger (61. Staubli).

Basel: Sommer; Voser (82. Pak), Ivanov, Ajeti, Xhaka; Frei, Serey Die; Delgado (69. David Degen), Elneny (58. Diaz); Salah, Streller.

Bemerkungen: Aarau ohne Mouangue (verletzt) und Romano (U21). Basel ohne Safari und Stocker (beide verletzt), Schär und Sio (beide gesperrt). 17. Schuss von Serey Die an den Aussenpfosten. 18. Schuss von Salah an den Pfosten. 50. Freistoss von Callà an den Pfosten. Verwarnungen: 14. Lüscher (Foul). 14. Streller (Reklamieren). 52. Delgado (Reklamieren). 89. Martignoni (Foul). 10-minütige Verzögerung zum Anpfiff in die zweite Halbzeit wegen unsportlichen Basler Fans.

Weiteres Resultat vom Samstag: Sion - Luzern 3:0.

Rangliste: 1. Basel 14/27. 2. Grasshoppers 13/25. 3. Luzern 14/22. 4. Young Boys 13/21. 5. St. Gallen 13/20. 6. Sion 14/17. 7. Thun 13/15. 8. Zürich 13/15. 9. Aarau 14/15. 10. Lausanne-Sport 13/4.

Lesen Sie hier, wie sich die Partie von Minute zu Minute entwickelte.

Endstand: FC Aarau - FC Basel 1:1 (0:0)

Es tickert für Sie Patrick Haller

Abpfiff: Der FC Aarau muss sich am Ende gegen den FC Basel mit einem 1:1-Unentschieden zufrieden geben.

93. Minute: TOR für Basel - 1:1! Das ist sehr bitter. Nach einem weiten Zuspiel von Serey Die verlängert Frei mit dem Kopf zu Streller. Letzterer trifft alleine vor Mall zum ärgerlichen Ausgleich.

92. Minute: Glanzparade von Mall gegen den Schuss von Salah. Der Nachschuss fliegt übers Gehäuse.

90. Minute: Es werden vier Minuten nachgespielt.

89. Minute: Verwarnung gegen Martignoni (Foulspiel).

88. Minute: Die Aarauer halten den Kasten noch immer rein. Auch weil Mall einen Kopfball von Pak pariert.

86. Minute: Letzter Wechsel bei Aarau - Foschini für Hallenius.

86. Minute: Verwarnung gegen Jaggy (Unsportlichkeit).

84. Minute: Frei köpft nach einer Flanke von Salah daneben und bleibt dann angeschlagen am Boden liegen. Die Zeit läuft dem Schweizer Meister langsam davon...

82. Minute: Letzter Wechsel bei Basel - Pak für Voser.

77. Minute: Die Basler drücken nun naturgemäss auf den Ausgleich, aber Gefahr kommt trotz sehr viel Ballbesitz nicht auf.

69. Minute: Zweiter Wechsel bei Basel - D. Degen für Delgado.

66. Minute: Zweiter Wechsel bei Aarau - Martignoni für Teichmann.

65. Minute: Es sind 8'000 Zuschauer anwesend. Ausverkauft.

63. Minute: Und Staubli wird schon wenige Augenblicke nach seiner Einwechslung durch Callà lanciert, aber Ajeti klärt in extremis zur Ecke. Danach köpft Garat drüber.

62. Minute: Erster Wechsel bei Aarau - Staubli für Senger.

58. Minute: Erster Wechsel bei Basel - Diaz für Elneny.

53. Minute: Salah steht plötzlich alleine vor Mall, schiesst aber am Gehäuse vorbei.

52. Minute: Verwarnung gegen Delgado (Reklamieren).

51. Minute: Delgado kommt freistehend zum Abschluss. Jaggy blockt mit letztem Einsatz. Hands? Schiedsrichter Erlachner lässt wiederum weiterlaufen.

50. Minute: TOOOOOOOOOOR für Aarau - 1:0! Aus halbrechter Position nagelt Linus Hallenius (auf Zuspiel von Callà) das Leder unhaltbar in den Winkel.

50. Minute: Aus 30 Metern hämmert Davide Callà einen Freistoss an den linken Pfosten. Goalie Sommer kann nur machtlos zuschauen.

20.58 Uhr: Endlich geht es los mit der zweiten Halbzeit.

20.52 Uhr: Die Begegnung kann noch nicht wieder angepfiffen werden, nachdem unzählige Wurfrollen aus dem Gästesektor auf den Rasen fliegen. Der Schiedsrichter schickt beide Equipen wieder in die Kabinen.

Halbzeit: Nach 45 Minuten steht es zwischen Aarau und Basel weiterhin torlos. Die Gäste sind mehrheitlich im Ballbesitz, doch die Aarauer halten mit viel Einsatz und Kampf dagegen. Und haben auch das nötige Quentchen Glück, als Salah nur an den Pfosten traf (18.).

45. Minute: Es werden (nur) zwei Minuten nachgespielt, obwohl es verschiedene Unterbrechungen gab.

35. Minute: Die Basler kommen wieder vermehrt zu Cornern, aber die anschliessenden Kopfbälle von Streller und Ajeti fliegen jeweils am Tor vorbei.

28. Minute: Die Aarauer kontern über Teichmann und Hallenius, dessen Hereingabe fliegt aber ohne Abnehmer durch den Strafraum. Callà nimmt einen neuen Anlauf, wird aber abgeblockt.

25. Minute: Nach einem abgeblockten Versuch von Senger zieht Ionita volley ab, doch der Versuch fliegt knapp am Basler Gehäuse vorbei.

23. Minute: Das Geschehen hat sich merklich beruhigt. Eine erste Basler Druckphase blieb also erfolglos.

18. Minute: Aus über 20 Metern trifft Salah wuchtig an den linken Torpfosten. Danach wird Strellers Nachschuss durch Mall entschärft.

17. Minute: Ein Flachschuss von Serey Die aus 25 Metern streicht haarscharf am linken Pfosten vorbei.

16. Minute: Ionita flankt in Richtung Callà, doch Goalie Sommer ist vor dem Aarauer Topskorer am Ball.

14. Minute: Verwarnung gegen Streller (Reklamieren). Der Basler Stürmer lässt sich auch nach seiner Pflege kaum beruhigen. Und kommt Salah im Strafraum nach einem Duell mit Garat zu Fall. Erneut kein Strafstoss.

14. Minute: Verwarnung gegen Lüscher (Foulspiel).

12. Minute: Zusammenprall zwischen Goalie Mall und Streller. Penalty? Nein. Der Basler muss am Boden gepflegt werden. Und ist entsetzt, dass der Entscheid des Schiedsrichters gegen ihn ausfällt.

10. Minute: Bislang sind gefährliche Abschlüsse auf dem Brügglifeld noch Mangelware. Aber jetzt eine gute Freistosssituation für die Aarauer. Aber der Versuch von Jaggy landet direkt in den Armen von Sommer.

5. Minute: Delgado versucht es aus rund 30 Metern. Harmlos - und deutlich am Aarauer Kasten vorbei.

19.48 Uhr: Anpfiff durch Schiedsrichter Pascal Erlachner. Zuvor musste noch das Gehäuse vor dem Gästesektor von diversen Wurfrollen befreit werden.

Aufstellung Basel: Sommer; Voser, Ajeti, Ivanov, Xhaka; Elneny, Frei; Salah, Delgado, Serey Die; Streller. - Auf der Ersatzbank: Vailati; Andrist, D. Degen, P. Degen, Diaz, Pak und Sauro. - Nicht dabei: Schär, Sio (beide gesperrt), Safari und Stocker (beide verletzt).

Aufstellung Aarau: Mall; Nganga, Garat, Jaggy; Lüscher, Burki, Ionita, Teichmann; Callà, Hallenius; Senger. - Auf der Ersatzbank: König; Foschini, Gonzalez, Jäckle, Martignoni, Schultz und Staubli. - Nicht dabei: Mouangue, Romano (beide U-21) und Brahimi (nicht im Aufgebot).

Der Aarauer Cheftrainer René Weiler lässt gegen Ligakrösus Basel nichts unversucht. Er lässt mit einer Dreierabwehr spielen, wobei sich Lüscher in der Defensive als Aussenverteidiger zurückfallen lässt. Im Angriff spielen sowohl Hallenius als auch Senger. Überraschend ist auch die Nomination von Christopher Teichmann im linken Mittelfeld. Der 17-Jährige war schon beim Hinspiel im St. Jakob Park zum Einsatz gekommen.

Letztmals gewann der FCA am 9. Mai 2009 gegen den FC Basel, als Sergio Bastida, Patrick Bengondo und David Marazzi beim 3:1-Heimsieg, der den Baslern schliesslich den Meistertitel der Saison 2008/09 kosten sollte, erfolgreich waren.

In der Raiffeisen Super League liegen die Schützlinge von Cheftrainer Murat Yakin an der Tabellenspitze und verloren erst eine Begegnung - mit 1:2 zu Hause gegen den FC Zürich. Auswärts ist der FCB auch nach sieben Begegnungen in der Meisterschaft immer noch ungeschlagen. Beim ersten Direktvergleich in der laufenden Saison gewann der FC Basel im heimischen St. Jakob Park mit 3:1, als der FCA in der Schlussphase nur noch zum Ehrentreffer durch Innenverteidiger Juan Pablo Garat kam.

Der FC Basel kehrt nach rund dreieinhalb Jahren zurück aufs Brügglifeld. Beim letzten Gastspiel konnte sich Basel am 5. Mai 2010 mit 3:0 durchsetzen. Von der damaligen Mannschaft ist nicht mehr viel übrig geblieben. Einzig Valentin Stocker, Marco Streller und Behrang Safari standen schon beim letzten Duell in Aarau auf dem Rasen. Heute Abend werden die verletzten Safari und Stocker aber ebenso fehlen wie die gesperrten FCB-Spieler Fabian Schär und Giovanni Sio.

Der FC Aarau tritt somit nur 72 Stunden nach dem 2:2-Unentschieden gegen den FC St. Gallen, als Linus Hallenius in der 91. Minute ausgleichen konnte, wieder vor eigenem Publikum an. Es wartet der Schweizer Meister und Tabellenführer der Raiffeisen Super League.

Herzlich Willkommen aus dem Stadion Brügglifeld. In einer Stunde wird die Super-League-Begegnung zwischen dem FC Aarau und dem FC Basel angepfiffen werden.

Meistgesehen

Artboard 1