Eishockey NLA

ZSC Lions brillieren gegen die Flyers im Penaltyschiessen

Klotens DuPont (l.) und ZSC-Spieler Thomas Ziegler in Schieflage

Klotens DuPont (l.) und ZSC-Spieler Thomas Ziegler in Schieflage

Die ZSC Lions und die Kloten Flyers stehen sich bereits zum vierten Mal in dieser Saison gegenüber, wobei die Lions mit einem 3:2 nach Penaltyschiessen im internen Duell ausgleichen.

Den Sieg machte Thibaut Monnet klar; der Stürmer bestritt sein 600. Spiel in der NLA. Zuvor hatten im Penaltyschiessen bereits Luca Cunti und Jeff Tambellini getroffen. Von den Klotenern gelang es keinem, ZSC-Goalie Lukas Flüeler zu bezwingen.

Das 2:2 nach 60 Minuten ging in Ordnung. Nachdem die Klotener in der 33. Minute innerhalb von 16 Sekunden - es trafen Samuel Walser und Victor Stancescu - ein 0:1 in ein 2:1 gewendet hatten, gelang Steve McCarthy in der 46. Minute mit seinem ersten Tor im Dress der Lions der Ausgleich. Den Pass gab Oldie Michael Nylander, der auch beim 1:0 von Ronalds Kenins (10.) seinen Stock im Spiel hatte. Kenins liess sich ebenfalls zwei Skorerpunkte gutschreiben. In der Verlängerung hatte Tambellini die grosse Chance zum Siegtreffer, doch er brachte den Puck nicht im "leeren" Tor unter.

Kloten verpasste im 169. Zürcher Derby den 100. Sieg. Die Zürcher Unterländer konnten in den letzten acht Partien nur einmal mehr als zwei Tore erzielen. Deshalb verloren sie zum siebenten Mal in den letzten elf Spielen. Den Klotenern ist allerdings zu Gute zu halten, dass sie grosses Verletzungspech zu beklagen haben. Am Samstag fehlten nicht weniger als sieben Spieler.

ZSC Lions - Kloten Flyers 3:2 (1:0, 0:2, 1:0, 0:0) n.P.

Hallenstadion. - 8561 Zuschauer. - SR Reiber, Arm/Rohrer. - Tore: 11. Kenins (Seger, Nylander) 1:0. 33. (32:39) Walser (Bodenmann, Westcott) 1:1. 33. (32:55) Stancescu (DuPont, Santala) 1:2. 46. McCarthy (Nylander, Kenins) 2:2. - Penaltyschiessen: Cunti 1:0, Stancescu -; Tambellini 2:0, Jenni -; Bärtschi -, Hollenstein -; Monnet 3:0. - Strafen: 7mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 8mal 2 Minuten gegen die Kloten Flyers - PostFinance-Topskorer: Tambellini; DuPont.

ZSC Lions: Flüeler; McCarthy, Geering; Blindenbacher, Seger; Camperchioli, Schnyder; Bärtschi, Pittis, Monnet; Tambellini, Cunti, Ambühl; Bastl, Nylander, Kenins; Bühler, Schäppi, Ziegler.

Kloten Flyers: Rüeger; Marti, DuPont, Du Bois, Berger; Westcott, Winkler; Schelling; Polak, Santala, Stancescu; Bodenmann, Liniger, Hollenstein; Keller, Jenni, Jacquemet; Herren, Walser, Sutter; Neher.

Bemerkungen: ZSC ohne Murphy, Breitbach, Gobbi, Baltisberger (alle verletzt) und Down (überzähliger Ausländer). Kloten ohne Steiner, Nordgren, Bieber, Wick, Blum, Lemm und Kellenberger (alle verletzt). - 28. Lattenschuss Tambellini. - Timeout Kloten (51.).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1