Es dürfte ein Transfercoup sein: Tim Stapleton wechselt für eine Saison plus Option zum EHC Olten. Stapleton gilt als grossartiger Schlittschuhläufer mit guten Händen und verfügt über einen – vor allem im NLB-Vergleich – überdurchschnittlich guten Schuss.

Der 34-jährige Stürmer ist in der Schweiz kein Unbekannter: In der Saison 15/16 absolvierte er 24 Spiele für den EHC Biel (13 Skorerpunkte), kam jedoch mit dem damaligen Bieler Trainerstaff um Kevin Schläpfer nicht zurecht und wechselte noch während der Saison für rund zwei Monate zum HC Lugano. Bei den Tessinern skorte er in 19 Spielen respektable 14 Punkte (6/8).

Tim Stapleton im HC-Lugano-Dress

Tim Stapleton im HC-Lugano-Dress

Findet der Wandervogel sein Glück in Olten?

Ohnehin hat sich Stapleton längst zu einem Wandervogel entwickelt: In der NHL kam der kleine aber wendige Amerikaner (173 cm/82 kg) für die Organisationen Toronto Maple Leafs, Atlanta Thrashers und Winnipeg Jets insgesamt zu 118 NHL-Einsätzen, ehe er das Abenteuer in der russischen KHL in Angriff nahm. Dort wurde er jedoch in allen Teams – Dinamo Minsk, Ak Bars Kazan, Nizhnekamsk wie auch Metallurg Magnitogorsk nie richtig glücklich. Bereits vor der NHL-Zeit sammelte er in der finnischen Liga bei Jokerit Helsinki Erfahrungen.

In der abgeschlossenen Saison stand der Rechtsschütze bei Färjestad und Spartak Moskau unter Vertrag, konnte sich jedoch nie mehr richtig durchsetzen.

Ob Stapleton nun beim EHC Olten sein Glück findet? Klar ist, dass er es ernst meint: Der Amerikaner trimmt sich derzeit in seiner Heimat unter der Leitung eines erfahrenen Fitnesstrainers der Chicago Blackhawks fit.

Stapleton: «Ich bin nach zwei etwas unbefriedigenden Jahren topmotiviert, nochmals durchzustarten und erachte die Herausforderung, die der EHC Olten mir bietet, als sehr reizvoll.»

Tim Stapleton während eines Spengler-Cup-Einsatzes für den HC Lugano

Tim Stapleton während eines Spengler-Cup-Einsatzes für den HC Lugano

Captain Stefan Hürlimann verlässt den EHC Olten

Derweil kommt es zu einem weiteren Abschied: Captain Stefan Hürlimann verlässt den EHC Olten nach zwei Saisons. Der Vetrag mit dem 32-jährigen Center, der noch für eine weitere Saison Gültigkeit gehabt hätte, wurde im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst.

Hürlimann spielte in den Überlegungen des EHCO-Headcoachs Bengt-Ake Gustafsson keine Rolle mehr, weshalb sich Club und Spieler in den letzten Wochen um eine für beide Seiten gütliche Lösung bemühten. Diese konnte nun erreicht werden. Ob Hürlimann seine Karriere fortsetzen wird, ist noch unklar.

Stefan Hürlimann verlässt den EHC Olten

Stefan Hürlimann verlässt den EHC Olten