Spengler Cup

Team Canada erster Finalist

Team Canadas Spengler-Cup-Topskorer Kevin Clark (links) traf im Halbfinal gegen TPS Turku doppelt

Team Canadas Spengler-Cup-Topskorer Kevin Clark (links) traf im Halbfinal gegen TPS Turku doppelt

Das Team Canada greift am 93. Spengler Cup nach dem 16. Turniersieg. Die Kanadier deklassieren im ersten Halbfinal TPS Turku mit 6:0.

Team Canadas ehemaliger U20-Weltmeister-Goalie Zach Fucale benötigte 19 Paraden für den Shutout. Der aktuelle Turnier-Topskorer Kevin Clark glänzte als Doppeltorschütze und seinen Turnier-Toren 5 und 6.

Der Stürmer von den Rapperswil-Jona Lakers brachte die Kanadier in Überzahl in der 5. Minute in Führung und sorgte in der 58. Minute mit dem 6:0 für den Schlusspunkt.

Dazwischen hatte Paul Postma das 2:0 erzielt. Und in Überzahl sorgte der Langnauer Chris DiDomenico mit dem 3:0 (34.) für die frühe Vorentscheidung gesorgt. Eric Faille und der zweifache Stanley-Cup-Champion Kris Versteeg auf Zuspiel von Clark und nochmals Clark mit seinem zweiten Tor sorgten dann im Schlussdrittel für Zugaben. Turku konnte einen Tag nach dem Halbfinal-Einzug gegen Davos eine körperliche und mentale Müdigkeit nicht kaschieren.

Das Team Canada setzte sich dadurch auch in seinem dritten Turnierspiel deutlich durch. Bereits dem tschechischen Meister Ocelari Trinec (4:1) und dem HC Davos (5:1) hatten die Nordamerikaner diskussionslos das Nachsehen gegeben.

Das Team Canada steht somit bei seiner 36. Teilnahme zum 24. Mal im Final, davon zum fünften Mal in Folge. Beim letzten Triumph (2017) hatten die Kanadier einen Hattrick komplettiert.

Team Canada - TPS Turku 6:0 (2:0, 1:0, 3:0)

6300 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker/Wiegand (SUI/SUI), Kovacs/Schlegel (SUI/SUI). - Tore: 5. Clark (Jeffrey, Noreau/Ausschluss Pajuniemi) 1:0. 16. Postma (Danforth, Faille) 2:0. 34. DiDomenico (Postma, Fehr/Ausschluss Anttalainen) 3:0. 43. Faille (DiDomenico, MacDonald) 4:0. 45. Versteeg (Clark, Jeffrey) 5:0. 58. Clark (Jeffrey, Upshall) 6:0. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Team Canada, 6mal 2 plus 10 Minuten (Anttalainen) gegen TPS Turku.

Team Canada: Fucale; Noreau, MacDonald; Postma, Wiercioch; Mitchell, Maione; Ross; Jooris, Fehr, Boychuk; Clark, Jeffrey, Versteeg; Danforth, Faille, DiDomenico; Riley, Tambellini, Upshall; Knelsen.

TPS Turku: Tirronen (48. Pohjanoksa); Olsson, Piskula; Larsson, Anttalainen; Sund, Salonen; Windlert; Budish, Filppula, Korpikoski; Pyythia, Wirtanen, Janatuinen; Pajuniemi, Parssinenm, Nurmi; Suoranta, Karvonen, Lehtinen; Kuru.

Bemerkungen: 52. Pfostenschuss Pajuniemi.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1