WM in Minsk

Simpson nominiert Fiala für Bodenmann

Bodenmann verlässt das Schweizer WM-Team

Bodenmann verlässt das Schweizer WM-Team

Die Schweiz reist ohne den verletzten Flügel Simon Bodenmann zur WM in Minsk. Der Nationalcoach Sean Simpson ersetzt den Klotener durch den Schweden-Söldner Kevin Fiala.

Am Tag des letzten WM-Tests in Zürich gegen Kanada ereilte den Schweizer Nationalcoach eine nächste Absage, die 20. für die Titelkämpfe in Weissrussland. Simon Bodenmann, ein WM-Zweiter des Vorjahres, musste wegen einer alten Adduktoren-Verletzung Forfait erklären.

Für den Klotener rückt Kevin Fiala nach. Der hochtalentierte Stürmer des schwedischen Erstligisten HV71 Jönköping stand nach dem Spiel vom letzten Freitag in Deutschland auf der Pikett-Liste. Der 17-jährige Fiala spielte in Mannheim erstmals für die Schweiz und erhielt dafür gute Kritiken.

Fiala, der an den letzten Junioren-Weltmeisterschaften (U18 und U20) jeweils als bester Schweizer Skorer zu überzeugen vermochte, hat sich längst in die Notizbücher zahlreicher NHL-Scouts gespielt. Es ist davon auszugehen, dass der Ostschweizer im Draft dieses Sommer in der ersten Runde gezogen wird.

In Minsk wird Fiala im gleichen Alter wie Nino Niederreiter vor vier Jahren in Deutschland zu seinem WM-Debüt kommen. Er wäre der dritte Spieler nach den beiden Weissrussen Andrej Kostizyn und Wadim Karaga 2003, der im selben Kalenderjahr drei Weltmeisterschaften in drei verschiedenen Alterskategorien bestreiten darf.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1