Malkin erhielt von den Pittsburgh Penguins die Freigabe für die Reise nach Minsk. Der 27-jährige Topstürmer wird zum sechsten Mal an Weltmeisterschaften teilnehmen - er könnte bereits am Sonntag gegen Deutschland debütieren. Beim Gewinn der Goldmedaille 2012 wurde er zum wertvollsten Spieler des Turniers gewählt, zudem hatte er auch an den WM 2007 und 2010 dem Allstar-Team angehört.

Malkin brachte es in der abgelaufenen NHL-Qualifikation in 60 Partien auf 72 Skorerpunkte (23/49). In den Playoffs erzielte er in 13 Spielen 6 Tore und 8 Assists, womit er derzeit die Nummer 2 in der Skorerliste ist. Pittsburgh schied in den Playoff-Viertelfinals gegen die New York Rangers nach einer 3:1-Führung nach Siegen noch aus.

Damit werden die Russen immer mehr zum Topfavorit der WM. Auch ohne Malkin überzeugten die Osteuropäer bislang. Sie sind nach vier Spielen als einziges Team noch ohne Punktverlust, und auch das Torverhältnis von 22:5 ist mehr als beeindruckend.