Eishockey NLB

Leader Olten verliert in La Chaux-de-Fonds zu Null

Lausannes Vincent Le Coultre (l.) im Duell mit Lion Marwin Leu

Lausannes Vincent Le Coultre (l.) im Duell mit Lion Marwin Leu

In der 48. NLB-Runde bleibt Leader Olten beim Tabellensechsten La Chaux-de-Fonds ohne einen einzigen Torerfolg. Die Solothurner verlieren 0:4. Der EHC Olten bleibt aber an der Tabellenspitze, vor Langenthal und Ajoie.

Dies ermöglichte den Verfolgern Langenthal (5:2 bei Sierre) und Ajoie (5:3 bei Visp), bis auf drei Punkte an Olten heranzurücken. Schlusslicht Sierre bezog bereits die zwölfte Niederlage in Serie. Der letzte Sieg der Walliser datiert vom 16. Dezember. Die Zerfallserscheinungen in Siders schlagen sich auch in den Zuschauerzahlen nieder. Im Heimmatch gegen Langenthal wurden nur gerade 410 Fans registriert in der Graben-Halle.

Noch weniger Zuschauer waren bei der Partie in Weinfelden zugegen, wo der Zweitletzte Thurgau dem Team von Red Ice Martigny-Verbier mit 1:2 nach Penaltyschiessen unterlag. Für Thurgau war es gar die 13. Niederlage in Folge. Martigny-Verbier verpasste die maximale Punkteausbeute, konnte aber trotzdem am Strich den Zusammenschluss herbeiführen. Die Walliser liegen als Tabellenneunte noch zwei Punkte hinter den siebtklassierten GCK Lions.

Resultate: La Chaux-de-Fonds - Olten 4:0 (1:0, 1:0, 2:0). Lausanne - GCK Lions 4:2 (1:1, 3:1, 0:0). Sierre - Langenthal 2:5 (0:1, 1:3, 1:1). Thurgau - Red Ice Martigny-Verbier 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:0) n.P. Visp - Ajoie 3:5 (2:1, 0:2, 1:2).

Rangliste: 1. Olten 93. 2. Langenthal 90. 3. Ajoie 90. 4. Lausanne 86. 5. La Chaux-de-Fonds 72. 6. Visp 70. 7. GCK Lions 60. 8. Basel 59. 9. Red Ice Martigny-Verbier 58. 10. Thurgau 22. 11. Sierre 20.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1