SCL Tigers - Fribourg 0:1

Langnau kann zu Hause keine Tore mehr schiessen

Lange Gesichter und grosse Niedergeschlagenheit bei den Langnauer Spielern

Lange Gesichter und grosse Niedergeschlagenheit bei den Langnauer Spielern

Die SCL Tigers verabschieden sich wohl aus dem Playoff-Rennen. Die Langnauer verlieren gegen Fribourg-Gottéron 0:1 und liegen drei Runden vor Schluss sieben Zähler hinter Bern und Lugano zurück.

Die Tigers muteten ihren treuen Fans (wieder ausverkauftes Stadion) die dritte Nullnummer aus den letzten vier Heimpartien zu. In den letzten neun Heimspielen erzielte Langnau dreimal gar kein Tor und viermal nur ein Tor. Diese sieben Partien gingen alle verloren. Nur gegen Biel (2:0) und Zug (5:1) konnten die jeweils 6000 Zuschauer in der Ilfishalle mehr Tore bejubeln.

Wegen der mangelnden Effizienz im Abschluss liessen sich die Emmentaler an diesem Wochenende gleich zweimal Punkte "stehlen". In Davos (41:25 Torschüsse für Langnau) verloren die Tigers mit 2:5, 24 Stunden später gingen die Langnauer trotz 29:20 Torschüssen wieder leer aus.

Bei Langnau hütete Damiano Ciaccio das Tor, weil sich Ivars Punnenovs am Freitag in Davos verletzte (Verdacht auf Hirnerschütterung). Ciaccio verlor auch das zehnte Spiel in dieser Saison, war diesmal aber unschuldig. Das Freiburger Siegtor erzielte Ryan Gunderson nach 28 Minuten mit einem unhaltbaren, abgefälschten Weitschuss.

Telegramm:

SCL Tigers - Fribourg-Gottéron 0:1 (0:0, 0:1, 0:0)

6000 Zuschauer (ausverkauft). - SR Müller/Salonen, Betschart/Wolf. - Tor: 29. Gunderson 0:1. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen SCL Tigers, 3mal 2 Minuten gegen Fribourg-Gottéron. - PostFinance-Topskorer: Pesonen; Gunderson.

SCL Tigers: Ciaccio; Glauser, Leeger; Erni, Lardi; Cadonau, Huguenin; Schilt, Blaser; Elo, Maxwell, Sturny; Berger, Diem, Pesonen; Schmutz, Earl, Neukom; Andersons, In-Albon, Kuonen.

Fribourg-Gottéron: Berra; Gunderson, Stalder; Kamerzin, Furrer; Abplanalp, Marti; Forrer, Gähler; Rossi, Desharnais, Stalberg; Sprunger, Schmid, Brodin; Marchon, Walser, Vauclair; Lauper, Schmutz, Lhotak.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Dostoinow, Punnenovs (beide verletzt), DiDomenico und Gagnon (beide überzählige Ausländer), Fribourg-Gottéron ohne Bykow, Chavaillaz und Mottet (alle verletzt). - Pfostenschüsse: Pesonen (12.), Elo (40.); Gunderson (10.). - Timeouts: SCL Tigers (58:31); Fribourg-Gottéron (59:29).

Meistgesehen

Artboard 1