In der vergangenen Saison absolvierte Kukan in der Endphase der Regular Season seine ersten acht NHL-Einsätze für Columbus. Danach gewann er mit den Lake Erie Monsters als zweiter Schweizer nach Roman Wick (2011 mit den Binghamton Senators) den Calder Cup, den Titel in der American Hockey League (AHL).