Der Power-Flügel erlitt im Spengler-Cup-Halbfinal gegen das Team Canada bei einem Zweikampf an der Bande eine komplexe Verrenkung des Handwurzelknochens, wurde mit dem Rega-Helikopter ins chirurgische Zentrum von Chur geflogen und bereits operiert.

Damit muss der Schweizer Meister im Champions-League-Halbfinal gegen Frölunda Göteborg im Januar sowie womöglich auch beim Playoff-Start ohne den Tessiner auskommen. Neben dem 26-jährigen Südschweizer fallen derzeit sechs angeschlagene Akteure aus.