Eishockey
Eishockey-Superstar Sidney Crosby gibt sein Comeback

Er ist einer der besten Eishockeyspieler der Welt: Sidney Crosby von den Pittsburgh Penguins. Heute Abend gibt der Superstar nach langer Verletzungspause sein Comeback. Er war nach einer Gehirnerschütterung fast ein ganzes Jahr ausgefallen.

Drucken
Teilen
Sidney Crosby kehrt nach zehn monatiger Verletzung auf das Eis zurück
6 Bilder
Sidney Crosby (links) und Alex Ovechkin beim Handshake nach dem Gigantenduell Crosby (links) und Owetschkin beim Handshake nach dem Gigantenduell
Sidney Crosby in Diensten der kanadischen Nationalmannschaft an den Olympischen Spielen Sidney Crosby
Sidney Crosby mit Roger Federer Crosby gratuliert Federer

Sidney Crosby kehrt nach zehn monatiger Verletzung auf das Eis zurück

Keystone

Sidney Crosby, einer der besten Eishockeyspieler der Welt, wird gegen die New York Islanders – das Team von Mark Streit und Nino Niederreiter – heute Abend das Comeback geben. Der 24-jährige Kanadier war über zehn Monate verletzt. Dies, nachdem er im Januar zwei Mal innert wenigen Tagen brutal gecheckt wurde (siehe Videos) und eine schwere Gehirnerschütterung davonzog.

Crosby litt infolge der beiden Checks monatelang an Kopfschmerzen und Schwindel. Nach einer Verletzungszeit von über 10 Monaten gibt der Penguins-Captain das Comeback. Seit fünf Wochen macht er das Mannschaftstraining wieder voll mit, nun erhielt er von den Ärzten grünes Licht.

«Er hat im Training ein paar Checks erhalten, hatte an der Bande im Kampf um den Puck auch Körperkontakt. Ich glaube, er hat wieder das Selbstvertrauen, auf das Tor zu ziehen und für die gegner gefährlich zu sein», beschrieb Pittsburgh-Trainer Dan Bylsma Crosbys Fortschritte in den vergangenen Wochen.

Allerdings warnt er die Fans und Journalisten vor all zu hohen Erwartungen Crosbys: «Es wird ein bisschen dauern, bis er wieder auf dem Niveau spielt, das er hatte. Aber im Training hat man gesehen, dass er schon wieder zu den besten Spieler auf dem Eis zählt», sagt Bylsma.

«Bester Comeback-Zeitpunkt»

Crosby hätte schon in der letzten Woche sein Comeback feiern sollen. Doch um das Restrisiko zu minimieren, entschieden sich die Penguins-Manager, Crosby bis heute Abend Zeit zu geben, um topfit aufs Eis zu gehen.

NHL-Experten sprechen in Nordamerika derweil vom «besten Comeback-Zeitpunkt» für Crosby. So ist der heutige Gegner, die New York Islanders mit Mark Streit und Nino Niederreiter in einem grossen Tief. Im November hatten Streit und Co. erst zwei Siege einfahren können.

Ob Crosby wieder an seine alte Form anknüpfen kann? Bis zu seiner Verletzung kam der 24-Jährige in nur 41 Spielen auf 66 Punkte und es dauerte über zehn Spiele, bis er in der Skorerwertung von Stürmer Steven Stamkos vom ersten Platz verdrängt wurde. (sha)

Aktuelle Nachrichten