Deutschland machte gegen Lettland im Schlussdrittel aus einem 0:1-Rückstand einen 2:1-Sieg. Der Siegtreffer von Matthias Plachta (58.) wurde erst nach Video-Konsultation gegeben. Dabei wurde klar ersichtlich, dass die Scheibe nach dem Lattentreffer hinter der Torlinie aufprallte, ehe sie ins Spiel zurückkehrte. Justin Krueger vom SC Bern bereitete den 1:1-Ausgleich der Deutschen im Powerplay durch Michael Wolf (47.) vor, nachdem bei den Letten Janik Sprukts (Fribourg-Gottéron) einen Restausschluss kassiert hatte. Durch die Niederlage der Letten könnte den Schweizern aus den verbleibenden drei Spielen gegen Schweden, Kanada und Tschechien bereits ein Punkt zum Erreichen der Viertelfinals reichen.

Die Tschechen verbesserten sich durch einen standesgemässen 4:0-Sieg über Österreich auf Kosten der spielfreien Schweiz auf Platz 3 und kam der Viertelfinal-Qualifikation einen grossen Schritt näher. Die Tschechen um Superstar Jaromir Jagr bestimmten vor 17'383 Zuschauern in der erneut ausverkauften Prager O2 Arena erwartungsgemäss das Spiel und sorgten auch bei den Eishockey-Fans für Feierstimmung am "Tag der Befreiung". Ondrej Nemec (32.), Martin Zatovic (39.) und Vladimir Sobotka (40.) sorgten im Mitteldrittel für die Entscheidung. Der tschechische Keeper Ondrej Pavelec (Winnipeg Jets) benötigte bloss zwölf Paraden für seinen Shutout.

Für die Österreicher, welche die WM mit dem Sieg gegen Glen Hanlons Team unerwartet gut begonnen hatten, stehen nun die zwei entscheidenden Spiele im Abstiegskampf an. Heute Samstag wartet Lettland, am Montag geht es gegen Deutschland. "Wir müssen offensiv daran arbeiten, mehr Pucks zum Tor zu bringen. Wenn uns das gelingt, haben wir gute Chancen in den nächsten beiden Spielen", betonte Konstantin Komarek.

Mit drei Powerplay-Toren entschied Norwegen in der Gruppe B die Partie gegen Slowenien mit 3:1 zu seinen Gunsten. Die Nordeuropäer stehen mit nunmehr sechs Punkten vor dem Klassenerhalt, während dem noch punktelosen Slowenien der sofortige Wiederabstieg droht. Die USA kamen gegen Dänemark zu einem Mini-Pflichtsieg (1:0) und übernahmen wieder die Tabellenführung. Brock Nelson erzielte in der 28. Minute den Gamewinner.

WM in Tschechien. WM in Tschechien. Gruppe A (in Prag): Tschechien - Österreich 4:0 (0:0, 3:0, 1:0). Deutschland - Lettland 2:1 (0:1, 0:0, 2:0).

Rangliste: 1. Kanada 4/12. 2. Schweden 5/11. 3. Tschechien 5/10. 4. Schweiz 4/8. 5. Deutschland 5/6. 6. Frankreich 4/3. 7. Österreich 4/2. 8. Lettland 5/2.

Gruppe B (in Ostrava): Slowenien - Norwegen 1:3 (0:1, 1:2, 0:0). USA - Dänemark 1:0 (0:0, 1:0, 0:0).

Rangliste: 1. USA 5/12. 2. Weissrussland 4/10. 3. Finnland 4/9. 4. Russland 4/9. 5. Slowakei 4/7. 6. Norwegen 5/6. 7. Dänemark 5/1. 8. Slowenien 5/0.