Die Bieler fanden im Spitzenkampf in Bern die entsprechende Antwort auf den ersten Punktverlust der Saison vom Vortag gegen Fribourg-Gottéron (2:3). Toni Rajala hatte als dreifacher Torschütze entsprechend grossen Anteil am dritten Bieler Sieg gegen den SCB in Folge.

Nach zwei Startniederlagen hatte bei Davos das Formbarometer nach oben gezeigt. Am Freitag hatten die Bündner dem EVZ (2:1) noch die erste Saisonniederlage zugefügt, am Samstag wurde das Team von Arno Del Curto gleich mit 0:7 von den SCL Tigers aus dem eigenen Stadion geschossen. Es ist dies die höchste Heimniederlage des HCD in diesem Jahrtausend.

Auch Rapperswil-Jona sorgte für einen Negativrekord. Das 2:3 gegen Gottéron war die fünfte Niederlage im fünften Spiel seit dem Wiederaufstieg in die National League. Noch nie ist ein Aufsteiger in der Neuzeit schlechter in die Saison gestartet als die St. Galler.

Ambri-Piotta kam im dritten Heimspiel der Saison zum ersten Sieg. Beim 4:2 gegen Genève-Servette schafften die Leventiner das Comeback im Schlussabschnitt nach einem 1:2-Rückstand.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Ambri-Piotta - Genève-Servette 4:2 (1:1, 0:1, 3:0). Bern - Biel 2:5 (1:1, 0:1, 1:3). Davos - SCL Tigers 0:7 (0:1, 0:3, 0:3 ). Fribourg-Gottéron - Rapperswil-Jona Lakers 3:2 (2:2, 1:0, 0:0).

Rangliste: 1. Biel 5/12 (19:7). 2. Bern 5/11 (16:7). 3. Zug 4/9 (15:11). 4. Ambri-Piotta 5/9 (13:11). 5. SCL Tigers 5/9 (16:8). 6. Lugano 4/6 (12:14). 7. Lausanne 4/6 (13:11). 8. Genève-Servette 5/6 (9:13). 9. Fribourg-Gottéron 5/6 (11:18). 10. Davos 5/6 (7:16). 11. ZSC Lions 4/4 (5:9). 12. Rapperswil-Jona Lakers 5/0 (6:17).