FC Basel

Die Frage ist nur noch: Kann schon vor dem Anpfiff gefeiert werden?

Holt der FC Basel gleich viele Punkte wie YB, dann gehört der Barfi am Samstagabend wieder den Tausenden von FCB-Fans.

Holt der FC Basel gleich viele Punkte wie YB, dann gehört der Barfi am Samstagabend wieder den Tausenden von FCB-Fans.

Der FC Basel kann im Spiel gegen Sion (ab 20 Uhr im Liveticker) Meister werden. Wenn die Basler gewinnen, ist es egal, was die Konkurrenz macht. Es könnte aber auch sein, dass der FCB, ohne zu spielen, schon Meister ist.

Man stelle sich folgendes Szenario vor: es ist Samstagabend, 19.30 Uhr und YB hat soeben auswärts gegen GC verloren. Somit steht der FC Basel als Schweizer Meister 2016 fest. Und das eine halbe Stunde bevor das eigene Spiel gegen Sion überhaupt angepfiffen wird. 

Es ist ein Szenario, das sich in Basel in den letzten Tagen wohl jeder und jede einmal ausgemalt hat. Bis auf einen: Urs Fischer. Denn einen Tag, bevor er zum ersten Mal überhaupt in seiner langen Karriere als Spieler und Trainer Schweizer Meister werden könnte, sagt der FCB-Cheftrainer, dass es nur ein Szenario gebe: «Mit einem Sieg sind wir Meister, egal was YB macht. Und darauf bereiten wir uns vor, alles andere ist egal.»

Speziell vorbereitet darauf, dass man Meister werden könnte, hat man sich beim FCB laut Fischer deshalb auch nicht. «Wir haben die gleiche Vorbereitung absolviert wie immer. Wir haben gut gearbeitet und gute Trainings gehabt.»

Zwei Rückkehrer in der Abwehr

Mitgemacht bei diesen Trainings hat auch Michael Lang wieder. Der Aussenverteidiger fehlte in den letzten Spielen aufgrund eines kleinen Muskelfaserrisses im Kniebeuger des linken Oberschenkels. «Er hat die ganze Woche gut trainiert mit der Mannschaft, keine Reaktion auf die Trainings gezeigt und wird wieder mit dabei sein», so Fischer. Und auch Adama Traoré, der in der letzten Woche wegen einer Grippe fehlte, kann wieder mittun. Nicht mit dabei sind weiterhin Manuel Akanji, Philipp Degen, Andraz Sporar und Marc Janko. Letzterer konnte heute sein erstes Lauftraining absolvieren, ob er in dieser Saison aber noch einmal zum Einsatz kommt, ist fraglich. 

Marc Janko freut sich aufs erste Lauftraining nach seiner Verletzung.

Einfach werde es aber auch mit den Rückkehrern nicht, meint Fischer. Bei Sion geht es noch um das Erreichen der Europa-League-Plätze. «Und ausserdem haben sie ja beste Erinnerungen an dieses Stadion», sagt Fischer und spricht damit den Sieg der Sittener im Cupfinal an.

Doch seither war der FC Sion schon einmal im Joggeli zu Gast. Am 1. August letzten Jahres, als er mit einem 0:3 wieder nach Hause geschickt wurde. Und auch die beiden letzten Spiele in der Meisterschaft konnte der FCB mit einem 2:0 respektive einem 1:0 für sich entscheiden. Zweifel daran, dass die Basler am Samstag Meister werden, hat also kaum jemand noch. Und wer weiss, vielleicht sind sie es ja bereits, bevor sie überhaupt angefangen haben zu spielen. 

Meistgesehen

Artboard 1