Timo Meier (21) ist beim 5:3-Sieg der San Jose Sharks gegen die Detroit Red Wings das Zünglein an der Waage. Der Appenzeller Stürmer erzielt in der 46. Minute mit dem 4:2 das Game-Winning-Goal. Zuvor hatte er schon die Vorarbeit zum 3:1 durch Kevin Labanc geliefert. Belohnung: Meier wird zum Spieler der Partie gekürt. Er kommt nun auf 18 Tore und 11 Assists.

Seine San Jose Sharks liegen auf dem zweiten Platz der Pacific Division, der Vorsprung auf einen Nicht-Playoff-Platz beträgt allerdings lediglich drei Punkte. An der Spitze stehen die Las Vegas Golden Knights, die ein Polster von zwölf Punkten auf Meiers San Jose Sharks aufweisen. Für die einst so stolzen Detroit Red Wings war es hingegen die siebte Niederlage in Serie.

Ein Tor und ein Assist: Timo Meier glänzt in der NHL

Der Solothurner Denis Malgin (21) gab bei der 3:5-Heimniederlage der Florida Panthers gegen die Ottawa Senators sein Comeback, nachdem er wegen einer Knieverletzung sieben Partien verpasst hatte. Malgin stand während 14 Minuten im Einsatz. Florida liegt drei Punkte hinter den New Jersey Devils, die auf dem letzten Wildcard-Platz der Eastern Conference klassiert sind.

Einen Meilenstein setzte der Russe Alexander Owetschkin von den Washington Capitals. Beim 3:2-Sieg nach Verlängerung gegen Winnipeg knackte er als erst 20. Spieler der NHL-Geschichte die Marke von 600 Toren. Owetschkin: «Es ist schon speziell. Und du willst immer mehr und mehr. Jetzt will ich das 601. Tor.» Es dürfte nur eine Frage der Zeit sein. (SDA/sih)

Alexander Owetschkin steht bei 600 NHL-Toren

NHL-Resultate

New York Rangers - Carolina 6:3
Philadelphia - Vegas (ohne Sbisa) 2:3
Washington - Winnipeg 3:2 n.V.
Columbus - Montreal 5:2
Florida (Comeback Malgin) - Ottawa 3:5
Anaheim - St. Louis 2:4
Los Angeles - Vancouver 3:0
San Jose - Detroit 5:3