Eishockey
Zunzgen-Sissach hat per sofort Trainer Heiri Moser freigestellt

Der Erstligist trennt sich nach der 2:6-Niederlage in der ersten Runde der unteren Masterround gegen Adelboden von seinem Headcoach. Neu an der Bande steht der bisherige Assistenztrainer Roland Küng.

Drucken
Headcoach Heiri Moser steht per sofort nicht mehr an der Bande des EHC Zunzgen-Sissach.

Headcoach Heiri Moser steht per sofort nicht mehr an der Bande des EHC Zunzgen-Sissach.

Ditzler

Bislang wurden die plötzliche Schliessung der Halle und die dadurch fehlenden Trainingseinheiten für das schwache Abschneiden in der Meisterschaft verantwortlich gemacht. Nach der Auftaktniederlage gegen Adelboden in der unteren Masterround und der schwindenden Chance auf die Playoff-Teilnahme rollt nun aber doch der Kopf von Headcoach Heiri Müller. Er wurde per sofort freigestellt, wie Sportchef Ruedi Müller mitteilt.

Neuer Wind vom bisherigen Assistenten

Für neue Impulse soll nun der ehemalige Assistenztrainer der ersten Mannschaft, Roland Küng, sorgen. Eine erste Chance, eine Reaktion zu zeigen, erhält die Mannschaft bereits am Mittwochabend, wenn Thun zu Gast auf der Open-Air-Anlage in Sissach ist. Als Assistenztrainer für die verbleibenden neun Spiele ist Adrian Bürgin im Einsatz.

Aktuelle Nachrichten