Super League

Ein starker FC Basel gewinnt gegen einen schwachen FC Sion mit 4:0

Eray Cömert, Arthur Cabral mit einem Doppelpack und Afimico Pululu heissen die Torschützen bei dieser einseitigen Partie. Durch den Sieg bleibt der FCB Leader YB auf den Fersen.

Das gab zu reden:

In den ersten 20 Minuten kann keines der Teams Akzente setzen. Einige Einzelaktionen von Edon Zhegrova sind das einzige Gefährliche. Nach dem Weitschusstor von Eray Cömert brennt es fast durchgehend vor dem Sion-Tor. Arthur Cabral trifft je einmal vor und nach der Pause und sorgt somit dafür, dass dieses Spiel schnell entschieden ist. Dannach kann sich auch noch Afimico Pululu in die Torschützenliste einreihen. Nach einer ersten eher unglücklichen Hälfte für den jungen Basler, kann er somit sein erstes Tor für Rotblau erzielen. Ein persönlicher Befreiungsschlag? Bis zum Abpfiff bringt Sion nichts zustande und lässt Jonas Omlin einen gemütlichen Sonntag verbringen. Eine starke und sehr überzeugende Leistung vom FCB.

Die Szene des Spiels

Schon früh im Spiel erzielt Eray Cömert das 1:0 für den FC Basel. In Minute 23 zieht er aus gut 30 Metern ab. Taulant Xhaka legt den Ball aus dem Mittelfeld zu Cömert zurück. Dieser wird nicht angegriffen und zieht einfach ab. "Ich hatte ein gutes Gefühl vor dem Schuss", sagt Cömert. Er hämmert den Ball via Latte ins rechte Eck. Ein Fall für das Tor des Monats und ein besinnliches Geschenk zum zweiten Advent.

Der Spieler des Spiels

Arthur Cabral blüht im Winter 2019 so richtig auf. Mit seinen Saisontoren Nummer sechs und sieben trägt er massgeblich zum Sieg heute bei. Nicht zu vergessen ist die sehenswerte Hacken-Vorbereitung für das 4:0 durch Afimico Pululu. Somit liegt er in der internen Torschützenliste nur noch ein Tor hinter Sturmkonkurrent Kemal Ademi. 

Der Liveticker zum Nachlesen:

Der FCB-Liveticker wird präsentiert von:

Meistgesehen

Artboard 1