FC Basel
Drei Basler ragen heraus, zwei fallen ab: Das sind die FCB-Noten zum 4:1-Sieg gegen Sion

Albian Ajeti ist ohne Frage der Mann des Spiels. Auch zwei weitere FCB-Akteure haben grossen Anteil am ersten Saisonsieg. Doch beim 4:1 gegen Sion gab es auch ungenügende Noten.

Jakob Weber
Merken
Drucken
Teilen
Es ist angerichtet: Mit einem 4:1-Sieg über Sion startet der FC Basel in die neue Saison.
30 Bilder
Kurz vor Schluss darf auch der Kapitän noch jubeln: Valentin Stocker und sein Treffer zum 4:1.
Wenn Stocker erst einmal loslegt kann Torhüter Anton Mitryushkin (r.) nur noch zuschauen.
Albian Ajet (r.) bringt Ermir Lenjani (l.) zu Fall - Sion mag heute nichts gelingen.
Eder Balanta (l.) gegen Jean Ruiz (M.). Die beiden liefern sich einen erbitterten Zweikampf.
Nur wenige Minuten nach dem zweiten Gegentreffer fällt das 3:1: Torhüter Anton Mitryushkin (r.) befördert den Ball in sein eigenes Tor.
Sion-Neuzugang Stephane Henchoz ist alles andere als zufrieden mit seiner Mannschaft.
Er steht heute auf der Sonnenseite des Lebens: Ermir Lenjani (r.) hat das Nachsehen gegen den brillierenden Albian Ajeti.
Der FC Basel fackelt nicht lange: Luca Zuffi (M.) erzielt wenige Minuten nach Wiederanpfiff das Tor zum 1:2 gegen Valon Behrami (l.) und Torhüter Anton Mitryushkin (r.).
Vorlagengeber und Torschütze vereint: Luca Zuffi (r.) und Albian Ajeti befinden sich auf dem Höhenflug.
Freude bei Valentin Stocker und Ajeti - Leid bei Valon Behrami (r.), der mit seinem Fehlpass den Grundstein zum zweiten Gegentreffer gelegt hat.
Gerangel im Strafraum der Basler - doch Torhüter Jonas Omlin lässt sich nicht beirren.
Die Statistiken sprechen nicht für die Basler: 3 Schüsse (Sion: 9) und 1 Torschuss (Sion: 3) - da muss noch mehr kommen, immerhin trösten die 62% Ballbesitz.
Zwei Tore und ein VAR: Mit 1:1 gehen die beiden Mannschaften nach einer rasanten ersten Halbzeit in die Pause.
Da VAR doch was: Kurz vor der Pause heisst es Penalty für Sion - doch der VAR greift ein und entscheidet zugunsten der Basler.
Dennoch sind die FCB-Fans nicht so ganz glücklich über die Einführung des Videoschiedsrichters.
Allein unter Feinden - der Torschütze Albian Ajeti wird von seinen Gegenspielern umzingelt.
Voller Freude bejubelt Patrick Luan (M.) seinen Treffer, die beiden Basler Eray Cömert (l.) und Silvan Widmer (r.) sind enttäuscht.
Im vierten Anlauf klappt es: Patrick Luan (2.v.l.) erwischt vor der Basler Abwehr den Ball und erzielt den Ausgleichstreffer zum 1:1.
Der frischgebackene Kapitän wird gefordert: Valentin Stocker (r.) trifft auf Ermir Lenjani (M.).
Bloss nicht verzocken: Noah Okafor (l.) lässt sich von Christian Zock nicht aus der Ruhe bringen.
FC Basel - FC Sion (19.07.2019)
Er überzeugt gleich von Anfang an: Nach zwanzig Minuten erzielt Albian Ajeti (l.) das 1:0 für den FC Basel.
Auch in der Super League geht es hoch zu und her: Sions Königstransfer Valon Behrami im Höhenduell mit Eder Balanta (r.).
Birama Ndoye (r.) kommt zu spät, der flinke Ajeti lässt sich nicht so leicht aufhalten.
Der erste Ernstkampf: Noah Okafor (l.) weiht die Saison mit einem Duell gegen Quentin Maceiras ein.
Alles auf Anfang: Die Basler wärmen sich auf und wappnen sich für den Saisonstart.
Der Palast von Christian Constantin glänzt im Abendlicht: Das Stade de Tourbillon ist bereit für die kommende Saison.
Steht heute vielleicht zum ersten Mal schon im Mittelpunkt: Der VAR feiert seine Premiere in der Super League.
Kann der neue Kapitän Valentin Stocker seinen FC Basel im ersten Spiel der Saison zum Sieg führen?

Es ist angerichtet: Mit einem 4:1-Sieg über Sion startet der FC Basel in die neue Saison.

freshfocus
Jonas Omlin: Note 5,5 Hält den FCB mit mehreren Glanzparaden im Spiel. Verursacht einen Penalty, der nach Video-Konsultation aber wieder zurückgenommen wird und somit die VAR-Premiere.
14 Bilder
Silvan Widmer: Note 4 Neue Saison, alter Widmer. Seine Leistung ist auch im ersten Spiel seiner zweiten FCB-Saison unscheinbar. Solide aber nicht mehr.
Omar Alderete: Note 5 Der Neuzugang gibt ein unaufgeregtes und fehlerfreies FCB-Debüt. Lässt sogar einen Stürmer ins Leere laufen.
Eray Cömert: Note 4,5 Donnert den Ball früh an die Lattenoberkante. Hinten kann der Abwehrchef den Laden aber nicht immer wie gewünscht dichtmachen.
Raoul Petretta: Note 3 Sieht beim Gegentor und auch bei der folgenden Sion-Grosschance nicht gut aus. Lässt sich anschliessend angeschlagen auswechseln.
Eder Balanta: Note 5 Sion hat zwar Behrami, aber Basel hat Balanta. Das Duell der beiden Abräumer vor der Abwehr geht klar an den FCB-Kolumbianer. Stark.
Valentin Stocker: Note 5,5 Besticht in seinem ersten Spiel als neuer FCB-Captain mit zahlreichen guten Schnittstellenpässen. Assistiert so beispielsweise zu Ajetis 1:0. Krönt die gute Leistung mit dem Tor zum 4:1.
Fabian Frei: Note 4 Sein langer Ball steht am Ursprung vom Mitryushkins Eigentor zum 3:1. Ansonsten eher unscheinbar.
Luca Zuffi: Note 5 Der Spielmacher leitet nicht nur das 1:0 ein. Vor dem 2:1 holt er sich erst den Ball, um Sekunden später selbst abgezockt zu vollenden.
Noah Okafor: Note 3,5 Fällt im Vergleich zur restlichen FCB-Offensive deutlich ab. Seine auffälligste Situation ist die gelbe Karte wegen einer Schwalbe.
Albian Ajeti: Note 6 Koller setzt zurecht auf ihn. Ein sehenswertes Tor und zwei Vorlagen sind beste Eigenwerbung im internen Stürmer-Konkurrenzkampf gegen van Wolfswinkel und Ademi.
Taulant Xhaka: Note 4,5 Ersetzt in der 43. Minute Petretta. Weil keine gelernten Verteidiger auf der Bank sitzen, muss er hinten links ran. Kein Problem für den Alleskönner.
Kevin Bua: keine Note Kommt in der 81. Minute für Okafor in die Partie. Zu kurz im Einsatz für eine Note.
Ricky van Wolfswinkel: keine Note Kommt fünf Minuten vor Schluss für Zuffi. Auch hier ist keine Bewertung möglich.

Jonas Omlin: Note 5,5 Hält den FCB mit mehreren Glanzparaden im Spiel. Verursacht einen Penalty, der nach Video-Konsultation aber wieder zurückgenommen wird und somit die VAR-Premiere.

FC Basel

Die Highlights im Video: