Sport

Ambri ist erneut am Spengler-Cup in Davos dabei

Die Ambri-Spieler Marco Müller und Ludovic Waeber beim letztjährigen Spengler-Cup.

Die Ambri-Spieler Marco Müller und Ludovic Waeber beim letztjährigen Spengler-Cup.

Das zweite Schweizer Team neben dem HC Davos ist ausgewählt: Ambri darf zum zweiten Mal hintereinander beim Spengler Cup mitspielen.

Ambri hat den letzten Spengler Cup wahrlich bereichert. Mit den Leistungen auf dem Eis und mit der Stimmung im Stadion. Ambri war das perfekte zweite Schweizer Team beim ältesten Klubturnier der Welt.

Bei der Wahl des zweiten Schweizer Teilnehmers neben dem HC Davos geht es nicht nur um die sportliche Leistungsfähigkeit. Noch wichtiger ist etwas anderes: Für die gesamte Organisation muss der Spengler Cup ein grosses Ziel, eine Mission sein, die auch die eigenen Fans elektrisiert und mobilisiert.

Diese Voraussetzung ist bei den «Grossen» der Liga – bei den ZSC Lions, beim SCB oder Zug – nicht der Fall. Aber umso mehr bei Klubs wie Gottéron, Langnau, Servette, Lugano – oder eben Ambri.

Meistgesehen

Artboard 1